Kategorie-Archiv: Datenbanken

Bibliothek auf dem Campus: Perinorm-Datenbankschulung

RechercheFitFür alle, die etwas mit Normen zu tun haben…

Ist die Datenbank Perinorm von großem Nutzen.
Sie enthält die Daten der europäischen und internationalen Normeninstitute, insgesamt fast zwei Millionen Datensätze. Sie haben Zugriff auf sämtliche gültige DIN-Normen und VDI-Richtlinien im Volltext.
Ob es sich um die DIN 69 909-1 „Multiprojektmanagement – Management von Projektportfolios, Programmen und Projekten – Teil 1: Grundlagen“ handelt. Oder ob Sie eine Norm zur Herstellung von Möbeln benötigen, z. B. die DIN 68707 „Formsperrholz und Formschichtholz für Möbel – Anforderungen an Maße und Gütemerkmale“.
In dieser knapp einstündigen Veranstaltung erfahren Sie, wie Sie „Ihre“ Norm finden.

Wo: In der Campusbibliothek, Gruppenraum 4. OG

Wann: 5.6.19 in der Zeit von 12.00 – 12.45 Uhr

Datenbanktipp

RechercheFitEin Leckerbissen zu Semesterbeginn…

ist die Datenbank mittelalterlicher und frühzeitlicher kunsttechnologischer Rezepte in handschriflticher Überlieferung.  In dieser Datenbank finden Sie Texte, die vom Mittelalter bis zum 16. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum entstanden. Und zwar solche, die bisher noch nicht erschienen sind. Wie zum Beispiel der Titel aus dem 16.  Jahrhundert von Valentin Boltz: Illuminier Buch Künstlich Alle Farben Zu machen und beriten Allen Briffmahlern sampt anderen solcher Kunsten Liebhabern nützlich und gut zu wüssen.
Es werden ausschließlich Handschriften verzeichnet. Neben dem Originaltext der Rezepte werden eine Transkription und eine Übersetzung in modernes Deutsch geliefert. Ebenso findet eine Verschlagwortung statt.
Im Mittelpunkt stehen dabei die Rezepte, also Informationen über kunsttechnologische Techniken. Wie die Farbherstellung, die Maltechnik, Hinweise zur Modellierung, Textiltechnik, Glas- und Metallbearbeitung u.a. (Weitere Informationen z.B. zu medizinischen, magischen oder mathematischen Anwendungen werden nicht aufgenommen).
Diese Datenbank ist ein „Work in progress“, d.h. sie wird in regelmäßigen Abständen um weitere Texte ergänzt.
Sie finden dieses Schätzchen sowohl über unser Datenbankinfosystem (DBIS) als auch frei im Netz. Auch unter der Kurzbezeichnung „Kunsttechnologische Rezeptsammlung“. DZ

Einladung zu einer Inhouse-Schulung von „Web of Science“ am 14.02.2019 in Göttingen

Einladung zu einer Inhouse-Schulung von „Web of Science“ am 14.02.2019 in Göttingen

Liebe Forscherinnen und Forscher, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,

wir laden Sie herzlich zu einer Inhouse-Schulung des „Web of Science“ (Clarivate Analytics) ein. Das „Web of Science“ vereint unter einer Oberfläche internationale und interdisziplinäre Literatur- und Zitationsdatenbanken.
Was: Recherche- und Analysewerkzeuge des WoS
Wann: 14.02.2019 von 14:00 bis 16:00 Uhr
Wo: Fakultät Naturwissenschaften und Technik in 37085 Göttingen, von Ossietzky-Str. 99, Raum GÖA_E02 (PC-Pool)

Wer: Frau Edmeades (Clarivate Analytics)

Wegen des hohen Praxisbezuges  ist die Teilnehmer/innenzahl auf 40 beschränkt. Sollte die Nachfrage größer sein, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt weitere Inhouse-Schulungen anbieten.

Wir bitten um Ihre verbindliche Zusage bis 07.02.2019 an Frau Diana Schmidt.

Vielen Dank und viel Spaß bei der Schulung wünschen
Diana Schmidt und Christine Amberg
__________________________

Stabsabteilung Forschung und Transfer und Bibliothek Naturwissenschaften und Technik der HAWK

Heimzugang für Beck-Online

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit Beck-Online auch von zu Hause aus zu nutzen. Der Heimzugang für Studierende und alle weiteren Angehörigen der HAWK erfolgt mittels eines persönlichen beck-online-Accounts sowie einer Authentifizierungs-App.
Um den Heimzugang einzurichten müssen Sie sich zunächst bei Beck registieren. Dazu wählen Sie den “Kostenlos registrieren” Button in der Datenbank. Wichtig ist, dass Sie sich über ein mobiles Endgerät im Netz der HAWK anmelden.  Bei der Registrierung geben Sie unbedingt Ihre gültige E-Mail-Adresse der HAWK an. Für die Heimnutzung  ist es zwingend erforderlich, dass Sie den Haken bei „Ja, ich möchte beck-online.DIE DATENBANK auch von zu Hause nutzen und gleich die 2-Faktor-Authentifizierung aktivieren“ setzen.
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einrichtung des Heimzugangs haben wir Ihnen auf unserer Homepage verlinkt.
Bei Fragen sprechen Sie uns gern an. AS

 

 

Neue Datenbank: Web of Science

Wir haben die Datenbank Web of Science (WoS) neu für Sie lizenziert. Web of Science ist eine umfangreiche, fachübergreifende Datenbank mit Artikelnachweisen aus Zeitschriften, Büchern, Forschungsliteratur und Proceedings.
Über die Rechercheoberfläche des WoS haben Sie Zugriff auf folgende Datenbanken:

  • Arts & Human Citation Index AHCI (Künste und Geisteswissenschaften)
  • Science Citation Index Expanded  SCIE (Naturwissenschaften und Medizin)
  • Social Scienes Citation Index  SSCI (Gesellschaftswissenschaften)
  • Book Citation Index BCI
  • Conference Proceedings Citation Index CPCI
    mit einer Archivdatentiefe von 30 Jahren

WoS bietet die Möglichkeit einer parallelen oder getrennten Suche in den Teildatenbanken. Die Suchsprache ist Englisch. Die “Advanced Search” bietet umfangreiche Suchmöglichkeiten durch den Einsatz von Suchoperatoren, Trunkierungen und Einschränkung der Recherche z.B. auf bestimmte Dokumenttypen. Zu jedem im WoS aufgenommenen Artikel werden die Referenzen (Zitationen), d.h. die zitierten Quellen in den Fussnoten oder in der Bibliographie ausgewertet und mit den dazugehörigen Publikationen verlinkt. Über die “Cited Reference Search” sind die Zitationen durchsuchbar. Die Suchergebnisse können nach verschiedenen Kriterien gefiltert und sortiert werden (z.B. nach Themengebiet oder Times Cited). Mithilfe der “Analyze Results” Option lassen sich die Trefferlisten statistisch auswerten. Im WoS können Sie ein eigenes Profil anlegen (Registrierung unter “Sign In”) über das Sie ihre Suchanfragen speichern oder Suchbenachrichtigungen erstellen können. AS

Datenbank Cochrane Library

RechercheFitDie Cochrane Library ist ein Datenbankportal, dass sowohl für Studium und Wissenschaft, medizinische Praxis, Pflegedienst und auch interessierte Angehörige hochwertige Information für evidenzbasierte gesundheitsbezogene Entscheidungen  enthält.
Zum Cochrane-Netzwerk gehören Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Gesundheitsfachleute, Patientinnen und Patienten, Angehörige und weitere Personen mit gesundheitsbezogenen Interessen.
Grundsatz von Cochrane ist, keine finanzielle Unterstützung aus kommerziellen oder anderweitig mit Interessenkonflikten behafteten Quellen anzunehmen, um verbindliche und verlässliche Informationen frei von Einflussnahme erarbeiten zu können.
Die Cochrane Library umfasst mehr als 650.000 Eintragungen bzw. Reviews von Zeitschriften, Konferenzberichten und anderen Quellen zu den neuesten, nachgewiesenen medizinischen Behandlungen sowie zu kontrollierten klinischen Studien. Jedes Jahr kommen ca. 30.000 Eintragungen hinzu; die Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert.
Zu den Segmenten des Cochrane-Portals gehören unter anderem:

  •  die Cochrane Reviews mit systematischen Reviews zu Fragen der Therapie und Prävention
  •  die Datenbank “Database of Abstracts of Reviews of Effects” (DARE) mit Bewertungen und Zusammenfassungen der medizinischen Fachliteratur durch Spezialisten des British National Health Service sowie das “Cochrane Central Register of Controlled Trials” (CENTRAL)
  •  das “Cochrane Methodology Register” (CMR), ein bibliographisches Verzeichnis zu Artikeln und Büchern zur Methodik der Research Synthesis
  • die “Health Technology Assessment Database” (HTA) mit Berichten über Studien zu gesundheitstechnischen Aspekten und Prozessen im Sinne einer Optimierung des Gesundheitssystems.

Auf der Startseite bietet der Universal-Suchschlitz oben rechts den segmentübergreifenden Einstieg.
Die erweiterte Suchfunktion ermöglicht den Einsatz unterschiedlicher Filterfunktionen (z.B. gezielte Suche in einem ausgewählten Datenbanksegment und auch die Suche mit MeSH Begriffen (aus dem Thesaurus der Medical Subject Headings).
Die ausgewählten Volltext-Dokumente können mit verschiedenen Artikel-Tools weiter verarbeitet werden, Zitationshilfen sind gewährleistet.
Auf der Startseite erhalten Sie einen schnellen Überblick besonders hervorzuhebender Reviews und über die Struktur der Fachgebiete, aus denen die Reviews berichten.
Die Cochrane Library ist im HAWK-Hochschulnetz verfügbar und kann über  das Datenbankinfosystem DBIS aufgerufen werden.
Wenn Sie Fragen zur Cochrane Library haben, sprechen Sie uns gern an. RP

Datenbank: DWA direkt

RechercheFitMit Ihren Fragestellungen zu den Regelwerken der Wasser-, Abwasserwirtschaft und der Hydrologie werden Sie in der Volltext-Datenbank DWA direkt (DWA-Regelwerk) fündig.

Die DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. erstellt für die Bereiche Wasserwirtschaft, Kulturbau, Bodenschutz, Abwasser- und Abfalltechnik einheitliche technische Regeln und gibt sie im DWA-Regelwerk heraus. Im Regelwerk enthalten sind Aussagen zu Planung, Bau, Betrieb, Unterhaltung und Überprüfung von Anlagen sowie zur nachhaltigen Nutzung von Wasser und Boden. Enthalten sind sämtliche ATV-Richtlinien und DWA-Merkblätter im Volltext.

Auf der Datenbank-Startseite erhalten  Sie eine Übersicht der angebotenen Regelwerkssegmente.
In der Rubrik Aktualisierungsservice werden die aktuellen Neuerscheinungen der einzelnen Segmente gelistet, bezogen sowohl auf Entwürfe (gelbes Dokumentenlayout) als auch auf und finale Fassungen, beides im Volltext.
Nachfolgend sind einige priorisierte Volltext-Dokumente als Einzel-Link aufgelistet. Über den Link Regelwerk können diese Dokumente auch im Kontext des gesamten Regelwerkes gesucht werden. Es gibt für die Recherche 2 Schnellsuch-Schlitze: einen für die thematische Literatursuche, einen zweiten für die gezielte Suche nach Regelwerknummern. Die Eingabe von Bindestrichen innerhalb der Nummerierung ist nicht notwendig.
Die angezeigten Volltext-Dokumente sind in einer Druck- und in einer Blätterversion verfügbar. Zusätzlich werden  neben der Volltext-Abbildung weiterführende  Informationen angezeigt: am linken Bildschirmrand ein Navigationsbaum innerhalb der Regelwerkssegmente, am rechten Bildschirmrand verwandte Themen zum jeweils aufgerufenen Dokument.
Abgerundet wird das Angebot von DWA direkt mit dem Link zur DWA-Literaturdatenbank. Dieser führt zum Bestands- Katalog der DWA-Bibliothek in Hennef. In diesem Katalog sind mehr als 56.000 bibliographische Daten von weiteren Publikationen aus den Fachgebieten der Wasser- und Abwasserwirtschaft, des Wasserbaus und allen Bereichen der Hydrologie verzeichnet. Über das DWA Kundenzentrum in Hennef ist die Bestellung von Kopien weiterer, nicht in der Datenbank DWA direkt enthaltener Dokumente möglich. Der Kontakt-Button listet hier relevante Telefonnummern/email-Adressen für etwaige Anfragen auf.

Das DWA-Regelwerk ist im HAWK-Hochschulnetz verfügbar und kann direkt über die Homepage oder das Datenbankinfosystem aufgerufen werden. Bitte wählen Sie in der Datenbank-Einstiegsseite ““Automatischer Login per IP-Freischaltung” aus.
Wenn Sie Fragen zur DWA direkt haben, sprechen Sie uns gern an.

AATA online – Abstracts of International Conservation Literature

RechercheFitEin Schätzchen für die Studierenden des Fachbereichs Bauen und Erhalten, aber auch natürlich für andere Interessierte:

AATA online – Abstracts of International Conservation Literature

Die AATA ist eine online frei verfügbare Datenbank zu allen Themen, die sich mit Restaurierung und Erhaltung von Kulturgut – seien es Kunstgegenstände, kulturelle Objekte, Architektur, archäologische Stätten und Materialien – und benachbarten Themengebieten befasst.
Sie wird vom Getty Conservation Institute (GCI) herausgegeben und wertet insgesamt 150 Zeitschriften und Konferenzberichte aus. Seit 1932 weist sie Literatur nach und es kommen pro Quartal ca. 1000 neue Abstracts hinzu.
U.a. weist sie Aufsätze aus den bei uns vorhandenen Zeitschriften: „Journal of Paper Conservation“, „Die Denkmalpflege“, „Denkmalpflege-Informationen“, „Restauro“, „Studies in Conservation“ und die Konferenzberichte des „International Council of Museums (ICOM)“ nach. Den jeweiligen Berichtszeitraum kann man in der List of titels covered nachlesen. Testen Sie diese Datenbank einmal aus. Bei Fragen dazu, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. DZ

NEU: Datenbank wiso

Wir haben die Datenbank wiso von GBI-Genios mit den Modulen Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Wirtschaftspraxis neu für Sie lizenziert. wiso Wirtschaft bietet Zugriff auf 7,1 Mio. wirtschaftswissenschaftliche Referenzen und mehr als 3.000 E-Books. Abgedeckt werden Themen wie Controlling, Führung, Finanzen, Personalwesen, allgemeine BWL, Wirtschaftspolitik u.v.m…wiso Sozialwissenschaften beinhaltet ca. 1,8 Mio. Literaturnachweise und über 1.000 E-Books u.a. aus den Bereichen Sozialarbeit, Sozialwissenschaft, Politik und Internationale Beziehungen.
wiso Wirtschaftspraxis bietet Firmen- und Personeninformationen, Marktdaten und Volltexte aus ca. 170 Tages- und Wochenzeitungen.
Sie können wiso innerhalb des Campusnetzes oder von zu Hause aus über VPN nutzen.
Haben Sie Fragen zu wiso? Sprechen Sie uns an. AS