Kategorie-Archiv: Neuer Lesestoff

Neuerwerbungen: Bibliothek auf dem Campus

Lesestoff_Bild2Neuerwerbungen im Bereich Restaurierung und Konservierung:

Berns, Roy S.:
Color science and the visual arts : a guide for conservators, curators, and the curious / Roy S. Berns. – Los Angeles, CA : Getty Conservation Institute, [2016]. – 208 Seiten. : Illustrationen.

Farbe ist überall… Ziel des Buches: Farbtechnologische Probleme verstehen und lösen, die entstehen, wenn Kunst ausgestellt, erhalten (konserviert), abgebildet oder reproduziert wird.  Dieses Buch richtet sich an zwei Zielgruppen:  Museumsfachleute, die Antworten auf Fragen rund um “Farbprobleme”  wie “Why reproducing artwork is difficult” suchen und Studierende der Konservierung oder Museologie für die Inhalte wie “Painting materials”, “Displaying artwork” oder “Color reproduction” von Interesse sein könnten.  Zahlreiche Beispiele erklärt unter anderem an Bildern von van Gogh, Monet und Toulouse-Lautrec veranschaulichen die Thematik.

Matteini, Mauro:
Chemistry for restoration : painting and restoration materials / Mauro Matteini, Rocco Mazzeo, Arcangelo Moles. – Firenze : Nardini editore, 2016. – 372 Seiten. : Illustrationen.

Der erste Teil dieses Buches behandelt Malmaterialien und Restaurierungsprodukte wie z.B. Pigmente, Bindemittel (Tempera, Proteine, Casein…) Lösemittel, Lacke und Kleber. Der zweite Teil des Buches beschreibt die Basics der Chemie wie inorganische Chemie, chemische Reaktionen und die Grundlagen der organischen Chemie. AS

Neuerwerbungen Bibliothek auf dem Campus

Lesestoff_Bild2Neuerwerbungen im Bereich Bildnerisches Gestalten in der Fotografie

Lobisch-Delija, Michael: Wie wirkt mein Bild? : [klarer sehen für bessere Fotos] / Michael Lobisch-Delija. – 1. Aufl. – Heidelberg ; Hamburg [u.a.] : mitp, Verl.-Gruppe Hüthig, Jehle, Rehm, 2014. – 196 S. : zahlr. Ill. + 1 Bl.

Dieser kompakte Ratgeber macht Sie mit den Grundlagen der Bildwirkung vertraut und erläutert die Regeln der Bildsprache wie zum Beispiel den Goldenen Schnitt und die Drittelregel. Der Autor zeigt anhand zahlreicher Beispielfotos  die Bildelemente und ihre Wirkungsweise.  Grafische Diagramme ergänzen die jeweilige Erläuterung. Damit erhält jedes Beispielfoto konkrete Hilfestelllungen zur Verbesserung seiner Wirkung.

Hoffmann, Torsten Andreas: Der abstrakte Blick : Kompositionsschule für eine künstlerische Fotografie / Torsten Andreas Hoffmann. – 1. Auflage. – Heidelberg : dpunkt, [2016]. – 250 Seiten. : Illustrationen.

In diesem Buch zeigt der  Autor fotografisch umsetzbare Möglichkeiten einer Loslösung vom Gegenständlichen zur abstrakten Form. Er führt Interessierte  von einer noch gegenständlichen über die semi-abstrakte zur vollkommen abstrakten Bildgestaltung in der Fotografie.  Bildbeispiele erläutern die einem gegenständlichen Bild enstprechenden abstrakten Grundmuster auf. Ausführlich erläutert werden Farbwirkungen und Farbkontraste, ein praxisbezogener Teil zeigt ausführliche Fallbeispiele aus den Genres Stadt, Natur und „Banales“. RP

Bibliothek auf dem Campus: Neuerwerbungen

Lesestoff_Bild2Neuerwerbung im Bereich Dokumentarfotografie

Aufbrüche : Bilder aus Deutschland ; Fotografien aus der Sammlung Fricke ; [... anläßlich der Ausstellung Aufbrüche, Bilder aus Deutschland - Fotografien aus der Sammlung Fricke, Suermondt-Ludwig-Museum Aachen, 13. Juli - 6. Oktober 2013] / hrsg. von Sylvia Böhmer. Suermondt-Ludwig-Museum Aachen.  Kongress: Ausstellung Aufbrüche, Bilder aus Deutschland – Fotografien aus der Sammlung Fricke ; (Aachen) : 2013.07.13-10.06. – Aachen : Suermondt-Ludwig-Museum Aachen, 2013. – 117 S. : zahlr. Ill. ISBN  – 978-3-929203-77-6

Dieser Band versammelt in Schwarz-Weiß-Fotografien fotojournalistische Zeitdokumente aus dem geteilten Nachkriegs-Deutschland ,  der Zeit des Aufbaus und des sogenannten Wirtschaftswunders über die 68er Zeit bis zu den Ereignissen im November 1989. Das Sammlerehepaar Christiane und Karsten Fricke ermöglicht in über 100 Fotografien  Einblicke in das dokumentarische Schaffen  von 33 Künstlerinnen und Künstlern, unter ihnen Sibylle Bergemann, Barbara Klemm, Jewgeni Chaldej , Arno Fischer , Christian Günther, Rudolf Holtappel, Robert Lebeck  und Will McBride.

 Neuerwerbung im Bereich Branding / Markenkommunikation

Kriegler, Wolf Reiner: Praxishandbuch Employer Branding : mit starker Marke zum attraktiven Arbeitgeber werden / Wolf Reiner Kriegler. – 2. Aufl. – Freiburg [u.a.] : Haufe-Lexware, 2015. – 448 S. : Ill., graph. Darst.

Was eine „Arbeitgebermarke“ und „Employer Branding“ sind, erfahren Sie in diesem Buch vom Gründer und Geschäftsführer der Deutschen Employer Branding Akademie. Ausführlich und in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung werden strategische Rahmenbedingungen zur Unternehmenspositionierung aufgerollt. Es folgen Praxistipps zur Verankerung der Arbeitgebermarke in der Organisation und Hilfestellungen zur externen Markenkommunikation, Budget-Orientierungswerte und Fallstudien runden dieses umfangreiche Handbuch ab. RP

Neuerwerbungen – Bibliothek auf dem Campus

Lesestoff_Bild2Neuerwerbung im Bereich Suchtprävention / FAS
Spohr, Hans-Ludwig:
Das fetale Alkoholsyndrom : im Kindes- und Erwachsenenalter / Hans-Ludwig Spohr ; unter Mitarbeit von Heike Wolter. – 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. – Berlin ; Boston : De Gruyter, [2016]. – XVI, 338 Seiten
Die durch Alkoholkonsum während der Schwangerschaft verursachte Schädigung des ungeborenen Kindes und die Folgeschäden  im  Kindes- und Erwachsenenalter sind noch nicht in vollem Umfang bekannt. In diesem Fachbuch werden sowohl Diagnostik und neuropsychologische Aspekte des Fetalen Alkoholsyndroms (FAS) ausführlich dargestellt als auch Begleitstörungen und diagnostische Besonderheiten einzelner Lebensabschnitte erläutert.
Grundlagen zum FAS  sind  einer umfangreichen Betrachtung unterzogen,  Präventions- und  Interventionsmodelle sowie sozialrechtliche Aspekte ebenfalls.
Im letzten Kapitel geht es um Lebensberichte über und von Patienten mit Fetalem Alkoholsyndrom . RP

Neuerwerbungen: Bibliothek auf dem Campus

Lesestoff_Bild2Neuerwerbungen im Bereich Marketing / PR

Visual Storytelling : visuelles Erzählen in PR und Marketing / Petra Sammer & Ulrike Heppel. – 1. Auflage. – Heidelberg : O’Reilly, 2015. – XI, 329 Seiten. : Illustrationen.

Visual Storytelling als Zusammenwirken von Bild und Geschichte ist nicht nur eine erfolgreiche Technik moderner Unternehmenskommunikation. Auch im Bereich PR und Marketing kann „visuelles Erzählen“ (beispielsweise mit Infografiken oder Mixed Media)starke Botschaften vermitteln. Dieses Buch vermittelt ein Grundlagenverständnis dess des menschlichen Sehsinns und der Wahrnehmungspsychologie,  macht mit der Kunst des „Visual Storytelling“ vertraut entwickeln Sie starke visuelle Botschaften und geht ausführlich auf die Werkzeuge und Strategien dieser Kommunikationsform ein.

Marketing für Dienstleister : wie Sie unsichtbare Leistungen erfolgreich vermarkten / Thomas Scheuer. – 3., überarbeitete Auflage. – Wiesbaden : Springer Gabler, [2015]. – XV, 161 Seiten. : Illustrationen, Diagramme.

In diesem Praxisratgeber führt der Autor durch alle Phasen des Dienstleistungsprozesses. Das Buch enthält Handlungsempfehlungen und Tools für Dienstleistungsunternehmen aller Größen und Branchen  sowohl für die Geschäftsführung als auch für  Marketingverantwortliche und die Vertriebsberatung. Diese 3. überarbeitete Auflage enthält eine inhaltliche Erweiterung zum Thema „Die Digitale Revolution und ihre Auswirkung für Dienstleister“. RP

 

Neuerwerbungen: EBook

Lesestoff_Bild2Neuerwerbung im Bereich Social Design

Social design : Gestalten für die Transformation der Gesellschaft / Claudia Banz (Hg.). – Bielefeld : transcript, [2016]. – 1 Online-Ressource. (Design ; 6) ISBN  – 978-3-8394-3068-2

Diese von Claudia Banz herausgegebene Zusammenstellung  befasst sich  in unterschiedlichen Ansätzen mit der Frage:
„Kann Design die Gesellschaft verändern oder verwandeln? „

Es geht unter anderem um einen Diskurs mit dem Blick auf die wachsende Verzahnung von Design und Politik. Dieser Blick umfasst auch geschichtliche Betrachtungen, wie beispielsweise die Bauhaus-Ära und das Industriedesign in der ehemaligen DDR, außerdem die Frage nach einer öko-sozialen Verantwortung im Blick auf Produkt- und Konsumethik.
Neben einer Fülle aufgezeigter Erfahrungswerte rückt auch die Lehre an den Hochschulen in den Blickpunkt möglicher Beiträge zu gesellschaftlicher Transformation. RP

Neuerwerbungen: E-Book

Lesestoff_Bild2E-Book: Verkaufs- und Kundenmanagement
Limbeck, Martin:
Das neue Hardselling : Verkaufen heißt verkaufen – So kommen Sie zum Abschluss / von Martin Limbeck. – 6. Aufl. 2017. – Wiesbaden : Springer Fachmedien Wiesbaden ; Imprint: Springer Gabler, 2017. – 1 Online-Ressource (XVI, 288 S. 14 Abb).ISBN  – 978-3-658-15212-3

In früher angewandter Praxis bedeutete Hardselling  möglichst schnellen Verkaufserfolg durch Kundenüberzeugung, die aber nicht unbedingt auf langfristige Kundenbindung zielen muss. Das „neue Hardselling“ strebt den  Verkaufsabschluss und  den Aufbau einer nachhaltigen Kundenbeziehung  an. Der Kunde möchte gesehen werden in seinem Bedürfnis nach sorgfältiger Kaufentscheidung  und seinem Wunsch,  ein „maßgeschneidertes“, den eigenen Anforderungen maximal entsprechendes Produkt zu erhalten.  One-to-one Marketing zur Kundschaft wird im individuellen Beziehungsmanagement  zunehmend wichtiger, um Wettbewerbsfähigkeit eines Produktes am Markt zu erhalten.
Der Autor eräutert in dieser Publikation ein achtstufiges Modell:  den Weg vom Erstkontakt zum Kunden bis zum After-Sales-Service. RP

Neuerwerbung: Bibliothek auf dem Campus

Lesestoff_Bild2Neuerwerbung im Bereich Steinbearbeitung:

Völkle, Peter:
Werkplanung und Steinbearbeitung im Mittelalter : Grundlagen der handwerklichen Arbeitstechniken im mittleren Europa von 1000 bis 1500 / Peter Völkle. – 1. Auflage. – Ulm : Ebner Verlag GmbH, 2016. – 178 Seiten. : Illustrationen.

Dieses Buch stellt die handwerklichen Grundlagen der Planung und Fertigung mittelalterlicher Steinbauten vor. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Werkplanung (“Die mittelalterliche Werkplanung: Von der Zeichnung zum Bauwerk”), Werkzeuge (“Die Werkzeuge der Römer”) und Steinbearbeitung (“Die Steinbearbeitung der Römer”, “Rekonstruktion spätgotischer Steinbearbeitung”). Zahlreiche Abbildungen geben einen Einblick in die komplexen Arbeitstechniken und helfen, die Spuren an mittelalterlichen Steinoberflächen zu verstehen. AS

Bibliothek auf dem Campus: Neuerwerbungen

Lesestoff_Bild2Neuerwerbung im Bereich Interface Design
Thesmann, Stephan:
Interface design : usability, user experience und accessibility im Web gestalten / 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. – Wiesbaden : Springer Vieweg, [2016]. – 1 Online-Ressource (XXX, 536 Seiten). : 367 Illustrationen.

Erfolgreiche Software-Gestaltung basiert auf einer guten Benutzeroberfläche und intuitiver Benutzbarkeit. Ausgehend von der Frage: „Was macht ein gutes User Interface aus?“ geht es in dieser Publikation zunächst um physiologische und psychologische Grundlagen menschlicher Wahrnehmung.  In den Gestaltungsgrundsätzen von Interfaces geht der Autor Grundsätze der auf Barrierefreiheit, Zugänglichkeit und Suchmaschinen-Optimierung  ein, thematisiert die unterschiedlichen Fähigkeiten und Vorlieben der User. In zahlreichen Beispielen und ausführlichen Erläuterungen liefert er eine Schritt-für-Schritt-Anleitung von der ersten Idee bis zum Entwurf hochwertiger Interfaces. Berücksichtigt wird auch das Management im Entwicklungsprozess.
Sie können bei diesem Fachbuch zwischen einer E-Book-Ressource und einem gedruckten Exemplar wählen. RP

Bibliothek auf dem Campus: Neuerwerbungen

Lesestoff_Bild2Neuerwerbung im Bereich Sozialwissenschaft_Berufssoziologie

Kurtz, Thomas: Die Berufsform der Gesellschaft / Thomas Kurtz. – 3. Aufl. – Weilerswist : Velbrück Wiss., 2014. – 283 S. ISBN  – 978-3-934730-91-5

 Das vorliegende Buch  von Thomas Kurtz  entstand auf Grundlage seiner im Jahr 2003 an der Universität Bielefeld fertiggestellten Habilitationsschrift, inzwischen ist es in 3. Auflage erschienen. Mit seinen Ausführungen liefert Kurtz einen Beitrag zur soziologischen Theorie der Gesellschaft, bezogen auf die Berufsform als ein „…Muster gesellschaftlicher Sinndeutung“.  Nach seiner Auffassung markiert die Berufsform „…eine gesellschaftliche Schnittstelle, an der zum einen viele Formen sozialer Ungleichheit in der modernen Gesellschaft sichtbar werden und sich zum anderen viele Aspekte dessen, was in anspruchsvolleren Konzepten der Wissensgesellschaft beschrieben wird, abspielen…“ (Quelle teilw.: www.buchhandel.de)

Neuerwerbung im Bereich Gesellschaft / Konsumverhalten

Kramer, Dieter: Konsumwelten des Alltags und die Krise der Wachstumsgesellschaft / Dieter Kramer. – Marburg : Jonas Verlag, 2016. – 174 Seiten. ISBN  – 978-3-89445-522-4

Diese Publikation beschreibt, in welcher Form sich Menschen heute  und auch früher bereits Grenzen gesetzt haben im Streben nach einem guten Leben. Impulsgebend war und ist hier der Gedanke des „Genug-ist-Genug“, der Blick auf eine lebenswerte Zukunft nachfolgender Generationen ebenso wie die grundlegenden Fragen nach Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und allgemeinen Sinnzusammenhängen.  Kontrastiert werden die Beiträge mit Themenfeldern wie Abhängigkeit von Konsumzwängen, der Bedürfnispyramide, Entgrenzungen und dem Streben nach Luxus. RP