Campingleuchte NoctiLuca

Die Campingleuchte NoctiLuca wird im 3D Druck Verfahren hergestellt, sodass ein Gelenk, welches einen Drehmechanismus ermöglicht, die Funktion einer Standleuchte mit der einer Taschenlampe in einem Produkt umsetzbar macht.
Die geschlossene Form teilt sich durch den Drehmechanismus in einen Dreifuß, wodurch die Leuchte auch auf unebenen Flächen sicher stehen kann und die im jeweiligen Fuß eingebauten Lichter einzeln ein- oder ausgeschaltet werden können.
Solange die Leuchte geöffnet aufgestellt ist, wird das Licht von einem Reflektionspunkt am Kopfende des Fußes in die Umgebung gelenkt. Der Nutzer wird nicht geblendet, da die entsprechende Lichtquelle unabhängig von den anderen ausgeschaltet werden kann. So wird das Licht nur dorthin geleitet, wo es benötigt wird.
Im zugeklappten Zustand wird das Licht durch einen zusätzlich entstehenden Reflektionspunkt umgelenkt, sodass die Standleuchte zur Taschenleuchte wird. Auch hier lässt sich die Lichtstärke variieren.
Jeder Fuß ist im unteren Abschnitt mit elektronischen Bauteilen wie einer AAA Batterie, einer Platine, SMD LED, einer Linse und einer Glasfaser bestückt, die gleichzeitig als Gewicht dienen, um den Stand zu stabilisieren.
Die Glasfaser leitet das Licht von der SMD LED durch das Gelenk in den oberen Teil, wo das Licht dann austritt und in der Hohlkehle, die als Lichtschaufel dient, reflektiert wird.
An den aufeinandertreffenden Seitenflächen befinden sich Magneten, die die Füße im geschlossenen Zustand zusammenhalten und ein ungewolltes Auseinanderklappen verhindern. So benötigt die Leuchte auch beim Transport möglichst wenig Platz.