Medizintechnik im 3D-Druck?

Wir werden ein medizinisches Gerät entwickeln, welches “intelligent” sein wird und die Daten, die es über den Patienten erhält direkt in einer Cloud speichert. So kann sowohl der behandelnde Arzt, als auch der Patient jederzeit auf seine Daten der letzten Jahre schauen. Und auch im Urlaub kann ein unbekannter Arzt aufgesucht werden, der sich dann in der Cloud über den Patienten informiert. So kann der Arzt die Situation besser einschätzen und dementsprechend behandeln.