Im Studienjahr 2010 haben sich 93.200 Erstsemester für ein Studium der Ingenieurwissenschaften eingeschrieben. Das bedeutet einen Anstieg um 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am 14. März mitteilte. Insgesamt nahmen im Studienjahr 2010 rund 443.000 Personen ein Studium auf, womit sich die Zahl der Erstimmatrikulierten im Vergleich zum Vorjahr um rund 18.800 oder 4,4 Prozent erhöhte. Im Studienjahr 2010 gab es in der Fächergruppe Ingenieurwissenschaften  20544 Studienanfängerinnen. Dies enstpricht einem Anteil von 22,0 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Anstieg der Studienanfängerinnen von 7,2 Prozent!

An den Universitäten schrieben sich im Studienjahr 2010 insgesamt 4,8 % mehr Studierdene ein, an Fachhochschulen (ohne Verwaltungsfachhochschulen) waren es 3,8 % mehr Studierende im Vergleich zum Vorjahr. Detaillierte Ergebnisse hierzu finden sich in der

Fachserie 11, Reihe 4.1 „Studierende an Hochschulen – Vorbericht.
Share

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben