Broschüre missING – Junge Frauen in MINT“ 2014

Schülerinnen, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen und sich über Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten im MINT-Bereich informieren wollen, sollten die Broschüre missING zur Hand nehmen. Die neue Ausgabe enthält ausführliche Porträts von Hochschulen und Studiengängen und stellt Unternehmen vor, die MINT-begeisterten Schülerinnen interessante Berufsperspektiven bieten. In spannenden Beiträgen berichten MINT-Studentinnen aus ganz Deutschland von ihren persönlichen Erfahrungen und stellen ihre Hochschulen vor. Daneben gibt es jede Menge interessante Daten und Fakten rund um MINT-Studiengänge sowie Hinweise auf Schnupperveranstaltungen und Studieneinstieg- sangebote der Hochschulen.

Auch die HAWK bietet ein solches Orientierungsangebot – genannt startMINT und zwar an der Fakultät Naturwissenschaften und Technik (N) und der Fakultät Ressourcenmanagement (R) – hier die Studiengängen Forstwirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen.  Im Rahmen von startMINT bieten auch Unternehmen Schulabsolventinnen an, vielfältige praktiktische Erfahrungen zu sammeln – und das im Rahmen eines bezahlten halbjährigen Betriebspraktikum.

Ein Studium ist jedoch nicht der einzige Weg, um eine Karriere im MINT- Bereich zu beginnen – es geht auch, sich über eine (Berufs-)Ausbildung für den gewünschten Traumberuf zu qualifizieren. In der missING berichten Frauen in Führungspositionen aus Unternehmen wie der Bayer AG, der Airbus Group oder der Audi AG von ihrer Arbeit und ihrem Werdegang. Außerdem gibt es Informationen zu Messen, Workshops und anderen interessanten Veranstaltungen für Berufseinsteigerinnen.

Quelle:

CEWSJoURNAL  Nr. 93 | 15.04.2014

Share