Monatsarchiv für Februar 2015

“Komm, mach MINT.” lädt MINT-Studentinnen, -Absolventinnen und interessierte Paktpartner zur Veranstaltung “Meet.ME” im Sommer 2015 für 2 Tage nach Berlin  ein.

Unter dem Motto “Gut leben mit MINT” greift die Konferenz Meet.Me ausgewählte MINT-Themen und gesellschaftliche und naturwissenschaftlich-technische Herausforderungen auf und stellt den Nachwuchskräften die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten mit MINT vor.

Neben Fachvorträgen aus Wirtschaft und Wissenschaft aus dem Komm, mach MINT.- Netzwerk  – eingeladen sind die Leitungsebene der Paktpartner aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Medien und Verbänden sowie MINT-Studentinnen und -Absolventinnen – gibt es ein Kennenlernen zwischen den Studentinnen und Absolventinnen und den beteiligten Paktunternehmen und -organisationen aus dem Komm, mach MINT.-Netzwerk. In Speeddating-Runden lernen Paktunternehmen junge MINT-Studentinnen und -Absolventinnen kennen und knüpfen erste Kontakte. Parallel dazu werden Workshops für die eingeladenen Studentinnen und Absolventinnen angeboten, die verschiedene Aspekte des Berufseinstiegs und der Karriereplanung aufgreifen und die Studentinnen/Absolventinnen in ihrer beruflichen Planung und beim Einstieg unterstützen.

Die Dokumentation der Meet.ME-Veranstaltung im Jahr 2013 ist online erhältlich: Zur Dokumentation Meet.ME 2013

 

Quelle: Komm, mach MINT; Newsletter Januar 2015

Share
Anna Mueller

Orientierungsstudium im MINT-Bereich

Ob ein MINT-Studium wirklich zu mir passt oder eher nicht, welche Fachrichtung ich wählen soll und ob ich den Anforderungen überhaupt gewachsen bin – diese und andere Fragen machen es Abiturientinnen und Abiturienten schwer, sich für eine bestimmte Studienrichtung zu entscheiden. Deshalb bieten immer mehr Hochschulen – auch die HAWK mit Ihrem Orientierungsstudium startMINT für junge Frauen (einbettet in das Niedersachsen Technikum) – ein bis zwei Semester die Möglichkeit  auszuprobieren, welches Studium am besten den eigenen Erwartungen und Wünschen entspricht.

Beim Orientierungsstudium kann man in verschiedene Bereiche hineinschnuppern und generell erst einmal schauen, ob ein MINT-Studium das Richtige ist. Auch die Praxis kann intensiver kennengelernt werden – etwa durch eine ausgedehnte Praxisphase und Praxisprojekte. Erbrachte Leistungen, d.h. in der Regel erfolgreich absolvierte Prüfungen und dadurch erworbene Credits werden im späteren Studium angerechnet.

Komm, mach MINT. hat eine Übersicht über Hochschulen erstellt, die ein MINT-Orientierungsstudium anbieten.

 

Share
Anna Mueller

“MINT & SOZIAL for you”

 

In “MINT & SOZIAL for you”, dem Magazin von planet-beruf.de der Bundesagentur für Arbeit, machen Jugendliche Lust darauf, andere Wege bei der Berufswahl zu gehen: Mädchen lassen den MINT-Funken überspringen und Jungen zeigen sich in Pflege- und Gesundheitsfachberufen. Denn die Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Gesundheits- und Pflegebranche sind vielfältig. Das beweist der Magazinteil “SOZIAL for you” auch in diesem Jahr und ergänzt die Berufsporträts durch informative Berichte und Reportagen zu MINT und  sozialem Bereich.

Leitmedium ist das Portal www.planet-beruf.de. Im Mittelpunkt des Online-Portals stehen das BERUFE-Universum und das interaktive Bewerbungstraining. Zur Medienkombination gehören zudem weitere Print-Produkte für Schülerinnen und Schüler von Haupt- und Realschulen (Sekundarstufe I), Eltern, Lehrkräfte sowie Berufsberaterinnen und Berufsberater

Ein kostenloser Download sowie Informationen zur Bestellung einer Printausgabe stehen im Materialcenter vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit bereit.

 

Share