Feed on
Posts
Comments

Monthly Archive for November, 2013

Nach unserem Frühstück rief Bischof S. von seiner Bischofskonferenz aus an. Er fragte nach unserem Wohlergehen. Heute entdeckten Nadine, Valéria und ich ein weiteres Armenviertel, direkt am Fluß in der Innenstadt. Obwohl Bischof S. in Rio bei seiner Bischofkonferenz weilte, hatte er die Menschen in der Stadt zu einem Open-air-konzert eingeladen. Ein Priester übernahm die […]

Read Full Post »

Im Laufe des Vormittages rief Bischof S. im Hotel an. Placido, ein junger Priester, würde uns mit Vera, mit dem Bischofsauto auf den Berg, Pico do Ibituruna (1.123 m), fahren. Wir fuhren 15 km mal gepflasterte, mal holprige, dann schmale, zwischendurch Lehmstraßen mit enormen Steigungen und dann wieder Wege, Straßen mit Gefälle und Geröll. Vorbei […]

Read Full Post »

Herr Bischof S. rief uns im Hotel an und erkundigte sich nach unserem Wohlergehen. Er wäre gerne bei uns geblieben und hätte uns noch viel gezeigt. Doch die Pflicht rief ihn.

Read Full Post »

Herr Bischof S. holte uns zum Mittagessen ab. Er bereitete den besten Caipirinha, den ich je getrunken hatte, selbst zu. Mit allen wurde abermals viel erzählt und gelacht. Valéria spielte mit den Priestern Verstecken und sie mit ihr. Es war ein Fest der Freude und des positiven Geistes überall im und am Haus. Nach der […]

Read Full Post »

Nach dem Frühstück holte uns Bischof S. mit seinem Auto vom Hotel ab. Es ging zur Kurie. Dort gab er uns eine Hausbesichtigung. Dabei und anschließend stellte er uns vielen Menschen vor. Anläßlich eines vorzüglichen Mittagsessens, lernten wir das private Bischofshaus und die guten Seelen, sprich Köchin, Hausdame, junge Priester, Hund und Papagei kennen. Es […]

Read Full Post »

Wir, Nadine, Valéria und ich, besuchten zum 1. Mal Herrn Bischof S. und nahmen morgens in der Kathedrale an einem Gottesdienst teil. Die Wiedersehensfreude war riesig. Am Nachmittag sprachen wir über mein Projekt und Herr Bischof wollte konkret wissen, was er für uns/ mich tun konnte.

Read Full Post »

Claudios Freund war Busfahrer und fuhr öfters am Tag die Strecke Jaragua (Vorort von Belo Horizonte), in dem ich wohnte, nach Belo Hozizonte in die Innenstadt. Genau 6.20 Uhr standen Nadine, Valéria, Eliani, Claudio und ich an der Bushaltestelle und warteten auf Claudios Freund mit seinem Bus. Es war dunkel und die meisten Menschen schliefen […]

Read Full Post »

Ich hatte Nadine, Valéria, Eliani und ihre Familie zum Zoobesuch, Pampulha See, eingeladen. Eliani kam pünktlich mit ihrer Familie, um uns vom Hotel abzuholen. Wir fuhren dann gemeinsam mit dem Omnibus zum Zoo. Die Eintrittspreise waren, zu meinem Erstaunen, recht hoch, so daß selbst ein Zoobesuch für viele Menschen in ihrem Leben nicht selbstverständlich oder […]

Read Full Post »

Heute um 9 Uhr nahm ich zum 2. Mal an einem Gottesdienst der Protestantischen Advents Kirche teil. Ich lernte zuvor am 23.07. Edna, die Priesterin der Gemeinde kennen, als ich vor der verschlossenen Kirche stand. Beim 1. Gottesdienst, so schien es mir, wurde eindringlich auf junge Mädchen und Frauen von verschiedenen Männern, in schwarz gekleidet, […]

Read Full Post »

Heute sind wir mit dem Bus ins Stadtzentrum von Belo Horizonte gefahren, um zu Schauen, Bummeln und zu Essen. Zum ersten Mal haben wir die Stadt im Dunkeln erlebt. Ein lebendiges Stadtbild, – leben. Einfach toll! Die Präsenz der Polizei war enorm. Überall war sie zu sehen. Sie sollte den Menschen das Gefühl von Sicherheit […]

Read Full Post »

Older Posts »