Es war einmal in Holzi...

Bevern

 
           
          

Kurze Geschichte des Flecken Bevern

Bevern gehört  zu den ältesten Siedlungen des Weserberglandes. Bereits im Jahr 822 wurde die Siedlung das erste Mal schriftlich erwähnt. Über 500 Jahre lang lebten hier die Grafen von Everstein und die Herren von Bevern. Statius von Münchhausen, ein früher Verwandter des „Lügenbarons“, ließ hier von 1603-1612 mitten im Ort ein Schloss erbauen. Das Weserrenaissance-Schloss ist heute eines der wichtigsten Baudenkmäler aus dieser Epoche und hat Bevern über seine Ortsgrenzen hinaus bekannt gemacht. 1703 wurde Bevern durch die Verleihung der Marktrechte zum Flecken erhoben.