AUFBAU EINES FORSTLICHEN ÜBUNGSBETRIEBS
Es soll ein Infomationssystem mit forstbetrieblichen Zustands- und Prozessdaten aufgebaut werden. Hierzu werden die Systeme WebLine der Firma Intend und der Waldplaner2Go der Versuchsanstalt eingesetzt. Referenzgebiet ist das Revier Reyershausen im Forstamt Reinhausen. Es kann als Lehrrevier der HAWK für den Studiengang Forstwirtschaft bezeichnet werden.
 
Auf der Basis von Informationen der Forsteinrichtung, des Holzmarkts und der betrieblichen Kapazitäten sind betriebliche Entscheidungen für eine Jahresplanung zu treffen.
 
Als Aufgabe im Geschäftsbereich HOLZ wird das Poltermanagement und ein Wertholzkataster betrachtet.
 
Als Aufgabe im Bereich JAGD geht es um den Prozess UVV-gerechte Hochsitze.
 
Es soll ein Fachkonzept für die Finanz- und Betriebsbuchführung als Referenzmodell aufgebaut werden. Ziel ist es, daraus ein betriebswirtschaftliches Kennzahlencockpit für Forstbetriebe abzuleiten, das insbesondere als Instrument für strategisches und operatives Controlling geeignet ist.
 
 
JAGDMANAGEMENT DER STADTFORST GOSLAR
Beginn: 2008
Für die Stadtforst Goslar wird der Aufgabu eines Jagdmanagements unterstützt und begleitet.
Das Pachtssystem ist ab 2009 in ein System mit Pirschbezirken umgestellt worden.
Es wurde ein jagdliches Leitbild entwickelt.
Momentan wird die Umsetzung des Jagdmanagementsystems als Projekt mit dem Forstpersonal und den örtlichen Jägren vorangetrieben.
 
Leitziel: Reduzierung der Schälschäden
Leitziel: Angepasste Wildbestände
Leitkennzahl: Neuschäle undter 2% und Verbiss auf 20 % senken.
 
WEBLINE MOBILE
Mit der Firma Intend wird an der Entwicklung eines mobilen GIS gearbeitet. Dazu findet regelmäßiger Austausch statt. Es werden einzelne Funktionen in der Praxis getestet. Für die Stadtforst Goslar wurde der Aufbau eines Test-Servers unterstütrzt.