Im Gegensatz zum Seiltanzen, wie man es aus dem Zirkus kennt, ist das Slacken eine recht junge Sportart.

Sie ist  aus einer Freizeit-beschäftigung der Kletterer im Yosemite-Nationalpark (Kalifornien), Anfang der 80er Jahre zurückzuführen.

Der Fotograf und Extremkletterer Heinz Zak ist hierbei ein Sportler der ersten Stunde, was den europäischen Raum betrifft. Sehr beliebt war es anfänglich auch bei Ski-Rennläufern, die ihren Gleichgewichtssinn mit diesem Sport schulen wollten.