DIALOG-FORUM 23.10.2014

 

DIALOG-FORUM
Lebensqualität in ländlichen Regionen: Trumpf oder Rohrkrepierer im Wettbewerb um Einwohner, Unternehmen und Gäste?

Am 23. Oktober 2014 fand in der HAWK Göttingen, Fakultät R, von 10.00 h bis 17.00 h das „Forum Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung“ statt, zu dem Vertreter aus der Öffentlichkeit sowie Studierende und Alumni herzlich eingeladen waren.

Hintergrund: Viele Regionen im ländlichen Raum setzen im Standortwettbewerb verstärkt auf den Standortfaktor Lebensqualität. Doch was steckt hinter diesem schillernden Begriff? Welche Facetten sind entscheidend? Wie werden echte Stärken der Region erfolgreich kommuniziert? Welches sind in diesem Zusammenhang spezifische Herausforderungen ländlicher Räume?

Diese hoch aktuellen und spannenden Fragestellungen wurden im Dialog von Wissenschaft, Praxis und Studierenden mit knapp einhundert Personen diskutiert. Die Vorträge können heruntergeladen werden.

Trends im Regionalmarketing: Aufbruch der ländlichen Regionen?
Prof. Dr. Hospers

Best Practice einer Standortkampagne: nienburg.mittelweser - einfach lebenswert
Uta Kupsch, WIN Nienburg

Landlust oder Landfrust – zur Zukunft unserer Dörfer
Prof. Dr. Harteisen

Vereinbarkeit von Familie und Beruf im ländlichen Raum – Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung in Duderstadt
Katja Neumann

Lebensqualität in ländlichen Regionen: Trumpf oder Rohrkrepierer im Wettbewerb um Einwohner, Unternehmen und Gäste?
Prof. Dr. Jörg Lahner

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Jörg Lahner, Tel. 0551.50 32 248, Email: joerg(dot)lahner(at)hawk-hhg(dot)de.

print