Schlafender Student

Geschichtlicher Rückblick

Das Pokerspiel hat eine lange Geschichte. Die ersten Vorläufer des Spiels gibt es schon seit über 400 Jahren.


Das deutsche Spiel Pochen wurde mit kleinen Änderungen zum französisches Spiel Poque weiterentwickelt.
Erst wenig später wurde es in die USA gebracht, wo es unter dem Namen Poker sehr beliebt wurde und heute daher als amerikanisches Spiel gilt.In New Orleans, der Geburtsstätte des amerikanischen Poker, wurde das Pokerspiel erstmals um 1800 erwähnt.
Ab 1840 wurde ein komplettes 52 Kartenpaket im Amerika eingeführt.


Um 1850 wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Karten innerhalb des Spiels zu tauschen, um mehr Action und mehr Einsätze ins Spiel zu bringen. Kurz danach kamen erst die Straight und der Flush als geltende Spiel-Blätter hinzu. Das Spiel und dessen verschiedene Varianten entwickelten sich über einen langen Zeitraum bis zu den heutigen Spielweisen.


1865 wurde Five Card Stud von den Bürgerkriegssoldaten Amerikas gespielt, um durch das Aufdecken von Karten das Spiel interessanter zu machen. Mitte des letzten Jahrhunderts fand Seven Card Stud seinen Höhepunkt. Zu den bekanntesten Pokervarianten gehören neben Texas Hold`em und Omaha auch Seven Card Stud, Razz, Five Card Draw, H.O.R.S.E. und Chinese Poker.