Schlafender Student

Rangfolge der Pokerblätter

Royal Flush: Das höchstmögliche Blatt beim Poker. Es besteht aus As (Ace), König (King), Dame (Queen), Bube (Jack) und Zehn, die alle von derselben Farbe sind. Wenn zwei Spieler gleichzeitig einen Royal Flush haben (was nur im Seven Card Stud möglich ist), teilen sie den Pot.

Straight Flush: Ein Straight Flush besteht ebenfalls aus fünf aufeinander folgenden Karten derselben Farbe, allerdings nicht bis zum As - z.B. 5-6-7-8-9. Wenn zwei Spieler einen Straight Flush haben, dann gewinnt derjenige, dessen Blatt mit der höchsten Karte beginnt. Wenn beide Blätter absolut gleichwertig sind, wird der Pot geteilt.

Four of a Kind: Vierling - ein Blatt mit vier Karten desselben Rangs, z.B vier Asse oder vier Neunen. Wenn zwei Spieler je einen Vierling (oder "Quads", wie man im Pokerjargon sagt) haben, dann gewinnt derjenige, dessen Karten den höheren Rang aufweisen. Liegt ein Vierling als Gemeinschaftskarten auf dem Tisch und ist höchstes Blatt, dann gewinnt derjenige Spieler, der die höchste fünfte Karte als "Kicker" beisteuert.

Full House: Ein Drilling plus ein Paar bilden das Full House - z.B. drei Könige und zwei Zehnen oder drei Vieren und zwei Asse. Wenn zwei Spieler ein Full House haben, dann gewinnt derjenige, der den höheren Drilling hält. Von den beiden oben genannten Beispielen würde also das Blatt mit den drei Königen gewinnen.

Flush: Ein Flush besteht aus fünf Karten derselben Farbe - entweder Kreuz ("Clubs"), Pik ("Spades"), Herz ("Hearts") oder Karo ("Diamonds"). Wenn zwei oder mehr Spieler einen Flush derselben Farbe haben, dann gewinnt der Spieler, dessen Flush die höchste aufweist. Ist die höchste Karte eine der Gemeinschaftskarten, dann entscheidet die zweihöchste Karte usw. bis entschieden ist, wer den höchsten Flush hat.

Straight: Straße - Fünf Karten in numerischer Reihenfolge bilden den Straight (die "Straße"), wie z.B. 8-9-10-Bube-Dame. Wenn zwei oder mehr Spieler einen Straight haben, dann gewinnt derjenige mit der höchsten Karte. Wenn zwei Spieler einen identischen Straight haben, wird der Pot geteilt. Bei der Bestimmung der höchsten "Straße" spielen die Farben übrigens keine Rolle. Das As hat in einem Straight eine Sonderfunktion, da es sowohl als höchste als auch als niedrigste Karte dienen kann - As-König-Dame-Bube-10 oder eben 5- 4-3-2-As. Bitte beachten Sie, dass z.B. die Kartenfolge Dame-König-As-2-3 kein Straight ist.

Three of a kind: Drilling - Drei Karten desselben Rangs, z.B. drei Buben oder drei Zweien. Wenn zwei Spieler einen Drilling (oder "Trips" bzw. "Set", wie man im Pokerjargon sagt) haben, dann gewinnt der höhere Drilling. Sollten zwei Spieler einen gleichwertigen Drilling haben, dann gewinnt derjenige Spieler mit der höchsten vierten Karte. Ist auch diese bei beiden gleichwertig, bestimmt die höchste fünfte Karte den Gewinner.

Two pair: Zwei Paare - Ein Blatt, das zwei Paare enthält, wie z.B. zwei Zehnen und zwei Sechsen. Wenn zwei Spieler zwei Paare haben, dann gewinnt derjenige, der das höchste Einzelpaar hat. Wenn zwei Spieler ein gleichwertiges höchstes Einzelpaar haben, bestimmt das zweite Einzelpaar den Gewinner. Ist auch dieses bei beiden identisch, entscheidet die höchste fünfte Karte, der "Kicker".

One pair: Ein Paar - Ein Blatt, das zwei gleichrangige Karten enthält, wie z.B. zwei Asse oder zwei Damen. Wenn zwei oder mehr Spieler ein Paar haben, dann gewinnt das höhere Paar den Pot. Wenn zwei Spieler ein gleichwertiges hohes Paar haben, dann bestimmt die höchste dritte Karte den Gewinner.

High card: Hohe Karte - Ein Blatt, da keines der oben angeführten Blätter formieren kann. In einem solchen Fall gewinnt derjenige Spieler, der die höchste Einzelkarte hat. Wenn zwei oder mehr Spieler eine gleichwertige hohe Einzelkarte haben, dann gewinnt die zweithöchste Karte usw. Dabei gilt das As als höchste und die 2 als niedrigste Karte.

www.pokerstars.de