Freitag: Fallbeispiele und Resümee


Moderation: Kerstin Klein, Hannover

09:00 | Sgraffiti im südlichen Tirol. Von der Renaissance bis in die 1950er Jahre
Waltraud Kofler Engl, Bozen

09:30 | 50 Jahre danach – restaurierte Sgraffiti in Schloss Neuburg
Matthias Staschull, Klaus Häfner, München

10:05 | Die Restaurierung der Sgraffiti an den Außenfassaden des ehemaligen Buxtehuder Technikums. Voruntersuchung, Konzept, Konservierung, Restaurierung und Rekonstruktion
Christiane Maier, Hamburg

Diskussion


10:45 | Kaffeepause


Moderation: Nicole Riedl-Siedow, Hildesheim

11:15 | Gottfried Semper und die wiederentdeckte Sgraffito-Technik in der Schweiz
Ulrich Fritz, Bern

11:45 | Looking for an Idealistic Sgraffito at Hotel Ciamberlani in Brussels
Claire Fontaine, Brussels

12:15 | Sgraffito Conservation at the Victoria and Albert Museum in London
Kimberly Reczek, London

Diskussion


13:00 | Mittagspause – Kaffeeausschank ab 13:45


Moderation: Maike Kozok, Hildesheim

14:00 | Das Hermann-Joseph-Sgraffito in St. Maria im Kapitol zu Köln und andere Sgraffiti der Jahrhundertmitte im Rheinland
Christoph Schaab, Köln

14:30 | Sgraffito-Dekorationen der 50er Jahre in Danzig: Ideelle Bedeutung der Technologie, Modifizierung, konservatorische Problematik
Anna Kriegseisen, Danzig

15:00 | Öffentlicher Vortrag: Sgraffiti in Hildesheim – Neue Erkenntnisse zu Material und Technik ausgewählter Fassaden der Vor- und Nachkriegsarchitektur
Anneli Ellesat, Hildesheim

Diskussion


15:30 | Resümee



15:45 - 16:30 | Führungen:

– Dom und Dommuseum Hildesheim
– Werkstätten für Stein und Wandmalerei-Restaurierung der HAWK
– Stadtrundgang Hildesheim