Home

KiMsta - Kinder mit sexuellen Missbrauchserfahrungen stabilisieren

Das seit Anfang 2010 an der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit der HAWK angesiedelte Forschungsprojekt nimmt pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in ihrer Rolle als professionelle Bezugspersonen von Kindern mit sexuellen Missbraucherfahrungen in den Blick. Um mit den Anforderungen dieser Kinder adäquat umgehen zu können, brauchen pädagogische Fachkräfte Wissen um sexualisierte Gewalt und mögliche Folgen wie beispielsweise Traumasymptome sowie bestimmte Handlungskompetenzen für den pädagogischen Alltag. Welche Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen im Speziellen gefordert sind und in welchen Bereichen ein besonderer Qualifizierungsbedarf liegt, ist Untersuchungsgegenstand des Forschungsprojekts. 

Flyer zum Projekt