Armut

Quelle: http://www.sxc.hu

Kinder- und Jugendarmut ist nicht nur ein Problem in den unterentwickelten Ländern der Welt. In Deutschland stieg die Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die in relativer Armut leben, in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich an. Die Gründe und Auswirkungen der Kinderarmut sind dabei sehr verschieden und mehrdimensional. 

Die Zahl der von Sozialleistungen abhängigen Kinder ist innerhalb nur eines Jahres um zehn Prozent gestiegen. Das bedeutet, dass 2006 im Jahresdurchschnitt 1,887 Millionen Kinder unter 15 Jahren in Deutschland von Sozialgeld in einer Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaft lebten, 173.000 mehr als im Jahr davor. Die Zahl der bedürftigen Kinder hat ihren vorläufigen Höhepunkt im Dezember 2006 mit mehr als 1,9 Millionen Betroffenen erreicht.

Die folgenden Sendungen zeigen nicht nur vielfältige Armutslagen in Deutschland, sonder auch aus dem Ausland.