Rechtsradikalismus

Nach über 50 Jahren, als Rassismus als Staatsideologie in Deutschland beseitigt wurde, ist die Bundesrepublik schon wieder -oder immer noch- mit Rassismus konfrontiert.

Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit sind zu Schlagwörtern in der heutigen Gesellschaft geworden, und somit zu einer traurigen Realität.

Offene und direkte Gewalt an ausländischen Männern, Frauen und Kindern, Ungleichbehandlung und Belästigungen: die Ausländerfeindlichkeit in Deutschland nimmt zu.

Besonders unberechenbar sind Jugendliche, die sich in der rechten Szene erproben und sich schnell und wirkungsvoll beeinflussen lassen. 

Die Dokumentationen "Krisenkinder" berichtet über zwei Familien, deren Jungen zu den "braunen Jugendlichen" gehören. Sie erzählen von ihren Ängsten und ihren entfremdeten Söhnen.