Wie kann man Blended Learning entwickeln und einsetzen

PräsenzseminarDas Internet und der Computer sind aus der heutigen Hochschullehre nicht mehr wegzudenken. Sei es der Einsatz von PowerPoint in Lehrveranstaltungen, die wissenschaftliche Recherche im Internet oder die Nutzung von netzgestützten Medien zur Verteilung von Lehrmaterialien. In den unterschiedlichen Lehr-, Lernszenarien, in denen Computer und Internet Verwendung finden, ist der virtuelle Anteil unterschiedlich hoch. Hier lassen sich drei Bereiche voneinander abgrenzen:

  • Präsenzseminar mit virtueller Unterstützung
  • Blended Learning Seminar
  • E-Learning Seminar

Präsenzseminar mit virtueller Unterstützung
In diesem Lernszenario findet ein Seminar ausschließlich in Präsenz statt. D.h. Lehrende und Lernende treffen sich an regelmäßigen Terminen an einem bestimmten Ort, in dem auch der eigentliche Lernprozess stattfindet. Die virtuelle Unterstützung findet in der Zeit zwischen den Präsenzterminen, also zeitlich parallel statt. Diese Unterstützung ist meist technisch formaler Art und bedient sich z.B. der Möglichkeit Skripte oder Kopiervorlagen als Downloadmaterial bereitzustellen oder einzelne Fragen per E-Mail mit den Lehrenden klären zu können.

E-Learning Seminar
Ein E-Learning oder Online Seminar findet vollständig in einer virtuellen Umgebung statt. Lehrende und Lernende treffen sich nicht in Präsenz, sondern organisieren die Lernprozesse in einer Lernumgebung. Die gesamten Lerninhalte und Lehrmaterialien werden so aufbereitet, dass sie virtuell nutzbar sind. Didaktisch sind hier viele Lernszenarien denkbar. Diese reichen von einem Selbstlernkurs, in dem die Lehrenden die Rolle eines aktiven oder passiven Tutors einnehmen, über ein lernbegleitendes Seminar, in dem die Lehrenden als Coachs agieren, bis hin zu einem regelmäßig in festen Taktungen stattfindenden Onlineseminar, in denen die Lehrenden ihr Expertenwissen dozieren. 

Blended Learning Seminar
Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus reiner Präsenzlehre und reiner Onlinelehre, wobei die virtuellen Anteile in vorhandene Präsenzseminare integriert werden können. Diese Kombination und Integration betrifft sowohl die organisatorische, als auch die inhaltliche Ebene. Organisatorisch sei zum Beispiel der Wechsel zwischen Online- und Präsenzsitzungen genannt, welche die Kompetenz voraussetzt sich in beiden Lehrformen bewegen zu können. Inhaltlich werden die unterschiedlichen Lernaktivitäten und -prozesse miteinander verknüpft. Hierdurch entstehen neue Möglichkeiten und Herausforderungen für Lehrende und Lernende (siehe Formen des Blended Learnings).

 

 
 

 

  
 
BAUEN UND ERHALTEN
 
GESTALTUNG
 
MANAGEMENT,
SOZIALE ARBEIT, BAUEN
 
NATURWISSENSCHAFTEN
UND TECHNIK
 
RESSOURCENMANAGEMENT
 
SOZIALE ARBEIT UND
GESUNDHEIT