3D Druck


geplante Projekte

Überblick:

Im Modul Additive Fertigungstechnik stehen Projekte zur Verfügung, um sich in den 3D Druck mit der FDM-Technik einzuarbeiten und die gleichzeitig dazu geeignet sind, die Studienbedingungen zu verbessern bzw. zu erweitern. Für den erfolgreichen Abschluss ist das jeweilige Projekt ingenieurmäßig zu bearbeiten und in einer Abschlussveranstaltung vorzustellen. Es können Teams von bis zu drei Studierenden gebildet werden. Aber auch Zweierteams oder Einzelarbeiten sind möglich. Neben den hier aufgeführten Projekten können eigene Ideen und Projekte vorgeschlagen und nach Absprache, falls geeignet, bearbeitet werden.

Projekt1: Werkzeugausstattung

... definieren, planen, ggf. bauen und bestücken

Im Druckerraum steht ein Wartungskoffer zur Verfügung. Die Arbeit an und mit den Druckern hat gezeigt, das dieser unzureichend bestückt und darüber hinaus in laufenden Betrieb unpraktisch ist. Ziel des Projektes ist es, die Werkzeuge und Ersatzteile zur Verfügung zuhaben, die im laufenden Betrieb gebraucht werden. Diese sollen in geeigneter Weise (z.B. als Schubkästen in den Druckerschränken) bereit gehalten werden.


Projekt 2: Hobbydrucker

... testen und beurteilen eines kostengünstigen Drucker aus dem Hobbybereich im Preissegment bis 300 €.

Es soll die Frage beantwortet werden, inwieweit Drucker im unteren Preissegment geeignet sind, sich mit der FDM-Technik vertraut zu machen und ggf. auch etwas anspruchsvollere Aufgaben wie z.B. die vorhandenen Modelle zur Holzbestimmung zu drücken.


Autorin: Dipl.-Ing. Erika Puls, M.A.

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 08.08.2018 02:19 Uhr