3D Druck


Madonna von Adlum, Kinderkopf


Foto: Erika Puls HAWK

Informationen

Der Kopf wurde in sehr niedriger Geschwindigkeit gedruckt, um eine möglichst hohe Oberflächenqualität zu erreichen. Aus dem gleichen Grund wurde auf Stützgerüste vollständig verzichtet. Dies kann nur mit der Auswahl des richtigen Materials (siehe unten) realisiert werden. Durch die sehr niedrige Geschwindigkeit hat der Druck ca. 24 Stunden gedauert. Die Oberfläche und die Überhänge sind dadurch jedoch qualitativ und optisch sehr hochwertig ausgeführt. Da auch die Füllstrukturen im Inneren des Kopfes in der gleichen niedrigen Geschwindigkeit gedruckt wurden, kann man an dieser Stelle sicher noch Druckzeit einsparen. Entsprechende Versuchsreihen folgen...












Foto: Erika Puls HAWK

Datenmaterial

...stammt aus dem Laborprojekt "Madonna von Adlum" des Labors für Bearbeitungstechnik (LBT); hier ein Link zu einem Youtubevideo mit einer Diashow des Projektes...

Datenformat:

  • STL Datei erstellt mit Cimatron
  • Dateigröße 19,1 MB






Cura-Einstellungen:
Im Expertenmodus sind folgende Dinge eingestellt


Sceenshot: Erika Puls, HAWK

Sceenshot: Erika Puls, HAWK




















Material:


Foto: Erika Puls, HAWK

Ultimaker 2 Einstellungen
Die Grundeinstellungen sind die für PLA mit folgenden Änderungen

  • Düsentemperatur 260
  • Druckbett-Temperatur 90
  • direkt auf Glasplatte gedruckt ohne Kleber usw.
  • die Cura Einstellungen der Geschwindigkeit wurden am Drucker selbst auf weitere 41% gesenkt
  • Retraction
    • Länge 4,50mm
    • Speed 40mm/sec

Wichtig! Das Druckbrett muss auf ca. 20 C abkühlen, damit sich ein Druckobjekt überhaupt wieder von der Glasplatte lösen läßt. Keine Gewalt anwenden. Zur Not das Objekt mit samt der Glasplatte raus nehmen und im Kühlschrank (ggf. sogar Gefrierschrank) weiter abkühlen lassen...

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 13.07.2017 21:56 Uhr