3D Druck


Modelle für Holzbestimmung (SoSe 2018)


Holzarten: Foto Quelle wird nachgereicht

Ziel ist es mit der von Studierenden entworfenen und realisierten 3D Druck-Arbeitsplatzausstattung (SoSe 2017) und den hier im Wiki vorhandenen Informationen bzw. Schulungsmaterialien (WiSe 2017/2018) 3D Modelle als Anschauungsmaterial der Holzbestimmung zu drucken. Dabei soll neben der Erstellung der Modelle besonderes Augenmerk daraufgelegt werden, ob die vorhandene Ausstattung und das vorhandene Schulungsmaterial ausreichend ist, um die gestellte Aufgabe zu erfüllen. Zur Erstellung der CAD Daten kann ein beliebiges CAD Programm benutzt werden.

Teilnehmende:

12 Studierende; bitte teilen Sie sich selbstständig in 3 Gruppen auf und teilen Sie die zu druckenden Holzarten unter den Gruppen auf. Zu erstellen ist jeweils wenigstens ein Modell in maximal möglicher Größe. Die Modelle werden zukünftig im Modul Holzbestimmung zur Anschauung verwendet werden. Es empfiehlt sich daher, sich mit Herrn Buchholz auszutauschen. Alle Vorschläge zur Erhöhung der Anschaulichkeit der Modelle sind sehr willkommen. Es gibt zwei Zwischentermine (Anfang Mai und Anfang Juni) (Termine werden kurzfristig bekannt gegeben), an denen jeweils wenigstens eine Vertretung jeder Gruppe teilnehmen und den Stand der Arbeiten erläutern und alle Herausforderungen vorstellen wird. Zu den Zwischenterminen sind jeweils die „Wunschlisten“ mit Verbesserungs- und Ergänzungsvorschlägen mitzubringen. Darüber hinaus sind kleine Probedrucke von Ausschnitten des Modells vorzustellen. Vorstellung der Ergebnisse in der letzten Vorlesungswoche (Termin wird noch bekannt gegeben)



Projektbeschreibung

Erstellen Sie Kunststoffmodelle von den Holzarten Nadelholz, ringporiges Laubholz und zerstreutporiges Laubholz. Die Modelle sollten die maximale Größe des Druckraums unserer Ultimaker voll ausnutzen. Auch Modelle aus mehreren Teilen sind möglich. Teil der Aufgabe sind entsprechende CAD Modelle zu erstellen und diese dann zu drucken. Dabei sollen Sie die vorhandenen Ressourcen einsetzen, testen und Ergänzungs- bzw. Verbesserungsvorschläge machen. Die Fotos zeigen ein Modell, dass an einer anderen Hochschule entstanden ist. Bitte orientieren Sie sich an diesem Modell…


Modell:Lärche; Foto B. Riesen Student HAWK

Modell:Lärche; Foto B. Riesen Student HAWK





















Bitte beachten:

Kunststoffe (im Volksmund Plastik) müssen verantwortungsbewusst verarbeitet werden, um die Ressourcen der Erde und die Umwelt zu schützen. Daher dürfen nur Objekte auf den Druckern gedruckt werden, die folgende Kriterien erfüllen.

Gestattet sind nur Objekte,

  • die eindeutig fachlicher Art sind. (Beschläge, Treppenwangen usw)
  • Ersatzteile, die die Funktion eines defekten Objekts wiederherstellten
  • Objekte, die für andere Module sinnvoll erscheinen.

Jedes gedruckte Objekt muss hier im Wiki beschrieben werden. Ein entsprechendes Formular können Sie in Kürze hier downloaden. Besonders interessant sind Fehldrucke. Auch diese müssen nach demselben Schema dokumentiert werden.

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 21.03.2018 11:05 Uhr