Audiotechnik


Speichern und exportieren

Das Programm speichert Arragements in einem programmspezifischen Format (MMM), in dem die Originalclips nicht mit gespeichert werden. Ist ein Audioschnitt beendet, dann wird das ganze Arrangement als WAV-Datei exportiert (Menü Datei - Arrangement exportieren).


Quelle:bader

Unbedingt die fertig arrangierte Datei nach dem Abspeichern auf richtige Aussteuerung prüfen, optisch und akustisch! Im Bild sind auf der oberen Spur die Originalsamples zu sehen, darunter die fertig exportierte Datei, die wieder eingeladen wurde. Das linke Sample wurde in der Origninallautstärke belassen, abgesehen von dem Ein- und Ausblenden. Es zeigt beim Original und der exportierten Datei keine Lautstärkeunterschiede. Das mittlere Sample wurde normalisiert. Das rechte ist übersteuert und läßt sich nicht verbessern.

Umwandeln in MP3 Danach sollte man die WAV-Datei (die unkomprimiert die beste mögliche Qualität hat) mit einem der vielen frei erhältlichen Programme z.B. --> Switch in eine MP3-Datei konvertieren. Audacity hat diese Funktion bereits integriert, wenn Sie bei der Installation den "LAME MP3 Encoder" gleich mit downloaden. Die Kompressionseinstellungen stellen dann einen Kompromiss zwischen Soundqualität und Datengröße dar. Wenn die selbst erstellte Datei nach der Kompression auf guten Boxen/Kopfhörern Anzeichen eines metallischen Gurgelns (insbesondere in den Höhen) aufweist, dann ist sie zu stark komprimiert. In diesem Fall mit geringerem Kompressionsfaktor noch einmal versuchen.

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 29.11.2007 17:45 Uhr