Audiotechnik


Historie von Tonschnitt.Mp3directcut

Einfache Korrekturen ausblenden - Änderungen im Layout

29.11.2007 17:52 Uhr von 89.57.198.124 -
Zeile 23 bearbeitet:
%lfloat width=10px vspace="1" hspace="10"%Attach:Transport.png
geändert zu:
%lfloat width=26px vspace="1" hspace="10"%Attach:Transfer.png
Zeile 26 bearbeitet:
%lfloat width=10px vspace="1" hspace="10"%Attach:Transport.png
geändert zu:
%lfloat width=26px vspace="1" hspace="10"%Attach:Transfer.png
29.11.2007 17:51 Uhr von 89.57.198.124 -
Zeile 23 bearbeitet:
geändert zu:
%lfloat width=10px vspace="1" hspace="10"%Attach:Transport.png
Zeilen 25-27 bearbeitet:
** [[http://www.mpex.net/software/download/mp3directcut.html|mp3directcut downloaden]]

geändert zu:

%lfloat width=10px vspace="1" hspace="10"%Attach:Transport.png
[[http://www.mpex.net/software/download/mp3directcut.html|mp3directcut downloaden]]

29.11.2007 17:50 Uhr von 89.57.198.124 -
Zeile 13 bearbeitet:
%lfloat width=10px vspace="1" hspace="10"%Attach:Orangeball10.pn
geändert zu:
%lfloat width=10px vspace="1" hspace="10"%Attach:Orangeball10.png
29.11.2007 17:49 Uhr von 89.57.198.124 -
Zeilen 9-14 bearbeitet:

** sich einen schnellen Überblick über eine größere MP3-Audiodatei zu verschaffen (z. B. wo war nun wieder dieses 5-Minuten-Interview in einem Podcast von einer Stunde Länge?)

** verlustfrei und schnell einen Ausschnitt aus einer größeren MP3-Datei herzustellen oder

** eine größere MP3-Datei verlustfrei in mehrere kleinere aufzuteilen.
geändert zu:
%lfloat width=10px vspace="1" hspace="10"%Attach:Orangeball10.png
sich einen schnellen Überblick über eine größere
MP3-Audiodatei zu verschaffen (z. B. wo war nun wieder dieses 5-Minuten-Interview in einem Podcast von einer Stunde Länge?)
%lfloat width=10px vspace="1" hspace="10"%Attach:Orangeball10.png
verlustfrei und schnell einen Ausschnitt aus einer größeren
MP3-Datei herzustellen oder
%lfloat width=10px vspace="1" hspace="10"%Attach:Orangeball10.pn
eine größere MP3-Datei verlustfrei in mehrere kleinere aufzuteilen.
22.10.2007 12:57 Uhr von 89.57.210.83 -
Zeile 21 bearbeitet:
%lfloat with=150px%Attach:mp3dc.jpg|'-Quelle:www.mpesch3.de-'
geändert zu:
%lfloat with=150px vspace="1" hspace="15"%Attach:mp3dc.jpg|'-Quelle:www.mpesch3.de-'
08.10.2007 18:35 Uhr von 89.57.235.51 -
Zeile 1 bearbeitet:
%lfloat width=150px%Attach:mp3x.gif|'-Quelle:www.mpex.ne-'
geändert zu:
%lfloat with=150px%Attach:mp3x.gif|'-Quelle:www.mpex.ne-'
Zeile 21 bearbeitet:
%lfloat width=150px%Attach:mp3dc.jpg|'-Quelle:www.mpesch3.de-'
geändert zu:
%lfloat with=150px%Attach:mp3dc.jpg|'-Quelle:www.mpesch3.de-'
08.10.2007 18:35 Uhr von 89.57.235.51 -
Zeile 1 bearbeitet:
%lfloat with=150px%Attach:mp3x.gif|'-Quelle:www.mpex.ne-'
geändert zu:
%lfloat width=150px%Attach:mp3x.gif|'-Quelle:www.mpex.ne-'
Zeile 21 bearbeitet:
%lfloat with=150px%Attach:mp3dc.jpg|'-Quelle:www.mpesch3.de-'
geändert zu:
%lfloat width=150px%Attach:mp3dc.jpg|'-Quelle:www.mpesch3.de-'
08.10.2007 18:34 Uhr von 89.57.235.51 -
Zeilen 25-26 bearbeitet:

geändert zu:
** [[http://www.mpex.net/software/download/mp3directcut.html|mp3directcut downloaden]]

08.10.2007 18:32 Uhr von 89.57.235.51 -
Zeile 21 bearbeitet:
%lfloat with=150px%Attach:mp3cutx.gif|'-Quelle:www.mpex.ne-'
geändert zu:
%lfloat with=150px%Attach:mp3dc.jpg|'-Quelle:www.mpesch3.de-'
08.10.2007 18:18 Uhr von 89.57.235.51 -
Zeilen 22-26 bearbeitet:
MP3directut und audacity sind auch zur Aufnahme jeder beliebiger Soundquelle geeignet. Dafür muss die kostenlose Library lame_enc.dll von Hand in das Programmverzeichnis kopiert und die entsprechende Einstellung im Programm vorgenommen werden (einmalig).

%rfloat with=150px%Attach:audax.jpg|'-Quelle:www.audacity.sourceforge.net-'
Allerdings kann man nur mit audacity in mehreren Spuren arbeiten, d. h. Sprache und Musik übereinander blenden. Dazu braucht man dann doch die aufwändigeren Audioschnittprogramme, um die es im nächsten Kursblock geht
.
geändert zu:
MP3directut ist auch zur Aufnahme jeder beliebigen Soundquelle geeignet. Dafür muss die kostenlose Library lame_enc.dll von Hand in das Programmverzeichnis kopiert und die entsprechende Einstellung im Programm vorgenommen werden (einmalig).
08.10.2007 18:05 Uhr von 89.57.235.51 -
Zeile 1 hinzugefügt:
%lfloat with=150px%Attach:mp3x.gif|'-Quelle:www.mpex.ne-'
08.10.2007 17:48 Uhr von 89.57.235.51 -
Zeilen 1-6 bearbeitet:
Einfache Audiobearbeitung: MP3directcut

Aufnahmen, die mit den mobilen und extrem flexiblen MP3-Aufnahmegeräten gemacht sind, liegen als MP3-Dateien vor. Auch Musik oder Podcasts aus dem Internet liegen in diesem weit verbreiteten Dateiformat vor. Bei MP3-Dateien  handelt es sich um komprimierte Dateien, bei der die Qualität der zugunsten der Dateigröße reduziert wird. dazu später mehr.

Für das
erste Anhören und die erste *grobe (!)* Bearbeitung der eigenen Interviews ist das Programm MP3directut empfehlenswert. Im Unterschied zu reinen Aspielprogrammen (wie Windows Media Player oder Winamp) ist es mit diesem kleinen und kostenlosen Programm möglich, die Audiodateien auch zu beschneiden oder Teile davon neu zu speichern. Und dies, ohne dass die komprimierte Datei (beim Öffnen) entkomprimiert und (beim Speichern) wieder neu komprimiert werden muss, wie dies bei allen aufwändigen Audioschnittprogrammen üblich ist - was zu Lasten der Tonqualität geht.
geändert zu:
!!!Einfache Audiobearbeitung: MP3directcut

Aufnahmen, die mit den mobilen und extrem flexiblen MP3-Aufnahmegeräten gemacht sind, liegen als MP3-Dateien vor. Auch Musik oder Podcasts aus dem Internet liegen in diesem weit verbreiteten Dateiformat vor. Bei MP3-Dateien  handelt es sich um komprimierte Dateien, bei der die Qualität zugunsten der Dateigröße reduziert wird.

Für das erste Anhören und die
erste "grobe (!)" Bearbeitung der eigenen Interviews ist das Programm MP3directut empfehlenswert. Im Unterschied zu reinen Abspielprogrammen (wie Windows Media Player oder Winamp) ist es mit diesem kleinen und kostenlosen Programm möglich, die Audiodateien auch zu beschneiden oder Teile davon neu zu speichern. Und dies, ohne dass die komprimierte Datei (beim Öffnen) entkomprimiert und (beim Speichern) wieder neu komprimiert werden muss, wie dies bei allen aufwändigen Audioschnittprogrammen üblich ist - und zu Lasten der Tonqualität geht.
Zeilen 9-18 bearbeitet:
sich einen schnellen Überblick über eine größere MP3-Audiodatei zu verschaffen (z. B. wo war nun wieder dieses 5-Minuten-Interview in einem Podcast von einer Stunde Länge?)

verlustfrei und schnell einen Ausschnitt aus einer größeren MP3-Datei herzustellen oder

eine größere MP3-Datei verlustfrei in mehrere kleinere aufzuteilen.

 

Das ist für die erste grobe Bearbeitung von MP3-Dateien eine
sehr nützliche Funktion, denn aufwändige Audioschnittprogramme (dazu später) müssen diese  Sichtung der eigenen Interviews und die Aufteilung in ist das 
geändert zu:
** sich einen schnellen Überblick über eine größere MP3-Audiodatei zu verschaffen (z. B. wo war nun wieder dieses 5-Minuten-Interview in einem Podcast von einer Stunde Länge?)

** verlustfrei und schnell einen Ausschnitt aus einer größeren MP3-Datei herzustellen oder

** eine größere MP3-Datei verlustfrei in mehrere kleinere aufzuteilen.
 
08.10.2007 14:54 Uhr von 89.57.235.51 -
Zeilen 1-2 bearbeitet:
Einfache Audioschnittprogramme MP3directcut und Wavepad
geändert zu:
Einfache Audiobearbeitung: MP3directcut
08.10.2007 14:49 Uhr von 89.57.235.51 -
Zeilen 2-32 hinzugefügt:

Aufnahmen, die mit den mobilen und extrem flexiblen MP3-Aufnahmegeräten gemacht sind, liegen als MP3-Dateien vor. Auch Musik oder Podcasts aus dem Internet liegen in diesem weit verbreiteten Dateiformat vor. Bei MP3-Dateien  handelt es sich um komprimierte Dateien, bei der die Qualität der zugunsten der Dateigröße reduziert wird. dazu später mehr.

Für das erste Anhören und die erste *grobe (!)* Bearbeitung der eigenen Interviews ist das Programm MP3directut empfehlenswert. Im Unterschied zu reinen Aspielprogrammen (wie Windows Media Player oder Winamp) ist es mit diesem kleinen und kostenlosen Programm möglich, die Audiodateien auch zu beschneiden oder Teile davon neu zu speichern. Und dies, ohne dass die komprimierte Datei (beim Öffnen) entkomprimiert und (beim Speichern) wieder neu komprimiert werden muss, wie dies bei allen aufwändigen Audioschnittprogrammen üblich ist - was zu Lasten der Tonqualität geht.

MP3directut ist also erste Wahl, wenn es darum geht,

sich einen schnellen Überblick über eine größere MP3-Audiodatei zu verschaffen (z. B. wo war nun wieder dieses 5-Minuten-Interview in einem Podcast von einer Stunde Länge?)

verlustfrei und schnell einen Ausschnitt aus einer größeren MP3-Datei herzustellen oder

eine größere MP3-Datei verlustfrei in mehrere kleinere aufzuteilen.

 

Das ist für die erste grobe Bearbeitung von MP3-Dateien eine
sehr nützliche Funktion, denn aufwändige Audioschnittprogramme (dazu später) müssen diese  Sichtung der eigenen Interviews und die Aufteilung in ist das 
Für diese einfachen und sehr häufig anfallenden Audiobearbeitungsschritte sind keine aufwändigen Audioschnittprogramme notwendig. Zumal diese den Nachteil haben, dass Mp3-Dateien erst entkompirmiert und später wieder komprimiert werden müssen. Das kann schon beim Öffnen mehrere Minuten in Anspruch nehmen.

MP3directcut dekomprimiert/komprimiert nicht neu, was der Geschwindigkeit deutlich entgegenkommt.\\\


%lfloat with=150px%Attach:mp3cutx.gif|'-Quelle:www.mpex.ne-'
MP3directut und audacity sind auch zur Aufnahme jeder beliebiger Soundquelle geeignet. Dafür muss die kostenlose Library lame_enc.dll von Hand in das Programmverzeichnis kopiert und die entsprechende Einstellung im Programm vorgenommen werden (einmalig).

%rfloat with=150px%Attach:audax.jpg|'-Quelle:www.audacity.sourceforge.net-'
Allerdings kann man nur mit audacity in mehreren Spuren arbeiten, d. h. Sprache und Musik übereinander blenden. Dazu braucht man dann doch die aufwändigeren Audioschnittprogramme, um die es im nächsten Kursblock geht.

** [[http://www.mpex.net/info/mp3cut.html|Ziemlich gute Anleitung in Deutsch für mp3directcut]]

08.10.2007 14:31 Uhr von 89.57.235.51 -
Zeile 1 hinzugefügt:
Einfache Audioschnittprogramme MP3directcut und Wavepad
Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 29.11.2007 17:52 Uhr