Cybermobbing
Cybermobbing


Literatur und Quellen zum Cybermobbing

______________________________________

Schäfer, Mechthild und Herpell, Gabriela (2010) Du Opfer! Wenn Kinder Kinder fertigmachen. Reinbek bei Hamburg: Rororo.

Beschreibt anschaulich und lebensnah an zwei umfangreichen Beispielen, wie Mobbing in der Schule funktioniert. Nebenbei werden die Ergebnisse der Forschung einbezogen. Das Buch ist unerlässlich zum Verständnis der Gruppendynamik des Mobbing.

______________________________________

Spielregeln im Internet 1 und 2 (Klicksafe_Materialien, Download unter http://www.klicksafe.de/materialien/)

Ich bin öffentlich ganz privat (Schwerpunkt Datenschutz, LH_Zusatzmodul_Datenschutz_klicksafe.pdf)(Klicksafe_Materialien, Download unter http://www.klicksafe.de/materialien/)

Einmal bei Facebook, immer bei Facebook (Facebook_Anmelden_Deaktivieren_Loeschen.pdf)(Klicksafe_Materialien, Download unter http://www.klicksafe.de/materialien/)

______________

Pieschl, Stephanie & Porsch, Torsten (2013): Schluss mit Cybermobbing! Das Trainings- und Präventionsprogramm "Surf-Fair"

 ; mit Film und Materialien auf DVD / Stephanie Pieschl; Torsten Porsch

Bibl: BIL 5000/64

________________

Medienprojekt Wuppertal e.V.(2012): Cybermobbing : eine Filmreihe

Wuppertal : Medienprojekt Wuppertal Bibl: BIL 5000/72-DVD

Die Filmreihe zum Thema Cybermobbing wurde mit betroffenen Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren von verschiedenen Schulen produziert. Die Filme behandeln das Thema aus der Perspektive der Opfer, Täter und Bezugspersonen und reflektieren die Folgen, die ein ausgrenzendes Verhalten für die Opfer nach sich ziehen kann: soziale Isolierung, psychische Probleme, Stress. Durch biografische Interviews, dokumentarische Portraits und nach erlebten Geschichten inszenierte Kurzspielfilme werden die verschiedenen Erfahrungen, Sichtweisen und Motivationen der Opfer, Täter und Betroffenen transportiert.

_________________

Cyber-Mobbing-Studie 2013

Kinder und Jugendliche sind Erwachsenen in der Internetnutzung mehr als eine Nasenlänge voraus. Mehr als ein Viertel der Lehrerinnen und Lehrer geben an, dass Cyber-Mobbing-Attacken mindestens einmal pro Woche an ihren Schulen die Regel sind. Das sind nur zwei Aspekte der ersten flächendeckend durchgeführten, umfassenden Studie des "Bündnisses gegen Cyber-Mobbing" zu Cyberlife und Cyber-Mobbing bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland.

http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/fileadmin/bbb/medien/jugendmedienschutz/sicherheit_im_internet_und_beim_handy/pdf/cybermobbingstudie_13.pdf _________________

Was tun bei Cybermobbing? (LH_Zusatzmodul_Cyber-Mobbing.pdf) Knowhow für junge User: Materialien für den Unterricht.

Das klicksafe-Handbuch Knowhow für junge User ist eine praxisnahe Einführung in die weiten Felder der Online- und Netzkommunikationen. Aufbauend auf dem Konzept und den Erfahrungen der klicksafe-Lehrerfortbildungen bietet es für Lehrer und Multiplikatoren eine Fülle von sinnvollen Hilfestellungen und praxisbezogenen Tipps für den Unterricht. Entscheidend ist, dass die Einheiten leicht verständlich sind und eine vorherige Schulung oder Fortbildung nicht notwendig ist.

Das Benutzerhandbuch für Lehrer, Pädagogen, Erzieher und Eltern ist in neun Bausteine unterteilt und enthält verschiedene Kapitel sowie Unterrichtseinheiten zu den einzelnen Jugendmedienschutz-Themen. Die Bausteine mit den Themen und Arbeitsblättern können als Komplettversion des Lehrerhandbuchs (PDF - 7,5 MB) oder einzeln als Pdf-Dateien bei klicksafe.de heruntergeladen werden:

_________________________

Weitere Materialien unter http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/cyber-mobbing.html ________________________

Steppich, Günther: Schluss mit der Cybermobbing-Hysterie!

 (Kritische Position, Materialien für Lehrer in Hessen)

http://www.medien-sicher.de/2013/07/schluss-mit-der-cybermobbing-hysterie/

http://www.medien-sicher.de/2011/02/prasentation-cybermobbing-fur-hessische-schulen/ http://www.youtube.com/watch?v=dubA2vhIlrg http://www.medien-sicher.de/2013/03/hilfe-gegen-cyber-mobbing/

___________________________________

Ulrike Wagner, Niels Brüggen, Peter Gerlicher, Mareike Schemmerlin (2012): Wo der Spaß aufhört

 ... Jugendliche und ihre Perspektive auf Konflikte in Sozialen Netzwerkdiensten

http://www.jff.de/dateien/JFF-Bericht_Online-Konflikte.pdf

____________________________________ ____________________________________

Medienpädagogik Praxis Blog: Medienpädagogische Methoden

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 03.10.2013 18:57 Uhr