From Filmanalyse

Glossar: Kriegs-UndAntikriegsfilm

Glossar - Filmanalyse

Kriegs-, und Antikriegsfilm(vgl. Genre)

Die Verarbeitung erlebter Kriege, aber auch die Warnung vor ihren Schrecken ist moralischer Hintergrund zahlloser Filme bei denen wichtige Hauptfiguren in Tarn-, oder Glamouruniform zumeist historische Gefechte nachspielen. Einige Beispiele dieses Genres arbeiten mit der klassischen Unterteilung in Gute und Schlechte, ähnlich den Western mit ihrer Cowboy- und Indianer-Philosophie. Intelligentere Beispiele für Kriegsfilm schaffen es aber, also Botschaft die Erkenntnis zu vermitteln, dass Kriege auf allen Seiten nur Verlierer hervorbringen. Es geht um Trennungen, Verluste, ums Überleben unter unmenschlichen Bedingungen, um Leben und Tod, Gewissensfragen, Unmenschlichkeit, innere Widersprüche, manchmal leider auch nur um viel Rauch, Stahl und Blutvergießen. Der unmenschliche erste Weltkriege des vergangenen Jahrhunderts hat auch die ersten Filme dieses Genres ausgelöst.

Retrieved from http://elearn.hawk-hhg.de/wikis/fields/Filmanalyse/field.php/Glossar/Kriegs-UndAntikriegsfilm
Zuletzt geändert am 01.12.2007 15:23 Uhr