From Identität

Theorie: Projektidentitaet

Identitätskonstruktion durch Lebensprojekte

Projektidentität entwickelt sich aus verfügbaren kulturellen Materialien, die zu einer neuen Identität zusammengeknüpft werden. Es entstehen Subjekte. Subjekt ist der Wunsch nach einer Identität, einer persönlichen Geschichte, um dem individuellen Leben Sinn zu geben (vgl. Touraine in Castells: 2003, S. 12). Beispiele für Projektidentitäten sind z.B.


Bild:www.sxc.hu

Feministin

Ökoaktivist

Märtyrer

Arbeiter in der Arbeiterbewegung

Globalplayer

Weltbürger

Kibbuzbewohner oder Siedler in Grenzgebieten

Manche Entwürfe wie Feministin, Arbeiter oder Ökoaktivist haben sich ähnlich wie Widerstandsidentitäten entwickelt, wurden von vielen Menschen aber gleichwohl freiwillig gewählt.

Einen vertiefenden Text finden Sie unter castells-soziale-bewegungen.pdf? (nur für autorisierte Teilnehmer/innen)

Retrieved from http://elearn.hawk-hhg.de/wikis/fields/Identitaet/field.php/Theorie/Projektidentitaet
Zuletzt geändert am 11.10.2011 14:52 Uhr