Jugend und Film


Wie analysiere ich einen Film?

Hierzu habe ich ein Wiki "Filmanalyse gemacht:

http://wikis.hawk-hhg.de/wikis/fields/Filmanalyse/

Worauf sollten Sie bei einer Filmanalyse/Szenenanalyse achten?

In Anlehnung an Bordwell, D. & Thomson, K.: Film Art: An Introduction. 8th ed, NY, Mc Graw-Hill, 2008. Narration: Wie wird die Geschichte erzählt?

Perspektive des Erzählers (allwissender/auktorialer Erzähler oder Perspektive einer Figur? Oder Perspektiven mehrerer Figuren abwechselnd (Episodenfilme wie LA Crash oder Babel)?

Point of View: Spannungsverhältnis Plot/Story: Was sieht/weiss die Hauptfigur, was sieht/weiss der Zuschauer? Wie ist das Wissen der Erzählfigur begrenzt? Ergibt sich aus der Differenz Spannung (wie z. B. Hitchcock)?

Wie sind Ereignisse verkettet und in Beziehung gesetzt? Was ist Ursache, was ist Wirkung? Liegt die Ursache für das Geschehen in den Personen (Charakter), in der Konstellation/Interaktion der Figuren, in äußeren Bedingungen oder Ereignissen (innere/äußere Konflikte)? Wird sie uns aus dem Off versucht zu erklären (Dokumentarfilm, in narrativen Filmen ganz schlecht!!!). Gibt es einen Hauptkonflikt?

Raum: Wie wird Raum inszeniert? Wo ist der Film gedreht (Studio? Originalschauplätze?), drinnen/draußen? (Bsp: „Wut“ als eine Auseindersetzung um Räume: Villa vs. Straße)

Zeit: Wie ist die Erzählung zeitlich organisiert? Chronologisch? In Rückblenden, in Parallelmontagen (zwei gleichzeitige Handlungsstränge), als Episodenfilm? Welchen Zeitraum erzählte Zeit (z. B. 24 Stunden oder 2 Jahre) umfasst die Erzählzeit (100 Minuten)? Gibt es Auslassungen (Elliptisches Erzählen)? Wenn ja, was wird ausgelassen, was wird erzählt? Evidenz: Was ist das Offensichtliche: Muster und Strukturen

Achten Sie auf Strukturen, auf wiederkehrende Muster, auf Wiederholungen, auf Themen (Pattern, Topoi), die immer wieder im Film aufgegriffen werden.

Das können inhaltliche Muster (Topoi) sein („die Einsamkeit des Menschen in der modernen Welt“, „das Bedürfnis nach Gemeinschaft“, „Gefühl der Benachteiligung“ etc.) oder auch formale Muster (Farbgebung, Kameraführung, Schnitt). Formale Aspekte

Kameraperspektiven und –führung (stationäre vs. Handkamera? Kamerafahrten, Einstellungsgrößen, entfesselte Kamera, wessen Sicht imitiert die Kamera?)

Licht und Farbe (natürliches/künstliches Licht? Highkey/Lowkey? Farbmanipulation (Kontraste, s/w, etc.)

Musik/Ton: Originalton? Kommentare aus dem Off? Musik on (in der Szene) oder aus dem Off?

Montage (Schnitt): In der Montage erzeugt der Film Ideen von Zusammenhängen und Beziehungen, Kausalität, Parallelen, Vergleiche. Relevant ist z. B. das Tempo des Schnitts, klassische Schnittdramaturgie oder innovative Formen der Montage?

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 22.04.2013 08:23 Uhr