Medien Identität Sozialisation


Historie von Praxis.FacebookgruppeMedienpaed1

Einfache Korrekturen ausblenden - Änderungen im Layout

11.07.2012 00:55 Uhr von 93.208.29.159 -
Zeilen 16-17 bearbeitet:
Ursprünglich war der Einsatz der Enquete-Kommission auf 2 Jahre befristet, doch die aktuellen Ergebnisse haben den Bundestag dazu veranlasst, eine Auftragsverlängerung in die Wege zu leiten, um im nächsten Jahr über Resultate debattieren zu können 
geändert zu:
Ursprünglich war der Einsatz der Enquete-Kommission auf 2 Jahre befristet, doch die aktuellen Ergebnisse haben den Bundestag dazu veranlasst, eine Auftragsverlängerung in die Wege zu leiten, um im nächsten Jahr über Resultate debattieren zu können.
Zeilen 33-34 bearbeitet:
Die Gesamtheit der gesammelten Kenntnisse lässt mich zu dem Entschluss kommen,  dass die die Errungenschaften im Bereich der Medienpädagogik einen wirklich sachdienlichen Vorteil haben, der meines Erachtens nicht umsonst von medieninteressierten Personen angepriesen wird.
Ich werde wohl weiterhin Mitglied dieser Facebook-Gruppe bleiben, da ich inzwischen den Wert dieser erschaffenen Informations- und Diskussionsplattform zu schätzen weiß und auch zukünftig davon profitieren möchte.
geändert zu:
Die Gesamtheit der gesammelten Kenntnisse lässt mich zu dem Entschluss kommen,  dass die Errungenschaften im Bereich der Medienpädagogik einen wirklich sachdienlichen Vorteil haben, der meines Erachtens nicht umsonst von medieninteressierten Personen via Facebook angepriesen wird.
Ich werde wohl weiterhin Mitglied der Gruppe Medienpädagogik bleiben, da ich inzwischen den Wert dieser erschaffenen Informations- und Diskussionsplattform zu schätzen weiß und auch zukünftig davon profitieren möchte.
10.07.2012 18:00 Uhr von Harm Bremeyer -
Zeile 15 hinzugefügt:
Zeile 26 hinzugefügt:
Zeile 28 hinzugefügt:
10.07.2012 17:58 Uhr von Harm Bremeyer -
Zeile 13 hinzugefügt:
10.07.2012 17:57 Uhr von Harm Bremeyer -
Zeilen 1-35 bearbeitet:
Harm
geändert zu:
'''Aufgabenstellung''':

In der Facebook-Gruppe Medienpädagogik finden aktuelle Informationen und Diskussionen von mehr als 1000 Medienpädagoginnen und Medienpädagogen statt. Was sind aktuelle Themen? Greifen Sie sich einen Beitrag (eine Information, ein Diskussionsthema oder ein Projekt) heraus, den Sie für interessant halten, und schreiben Sie dazu einen Bericht und Ihre Meinung (drei verschiedene Beiträge möglich).


'''1. Vorstellung eines zeitgemäßen Projektes:'''

Ein Mitglied der Facebook-Gruppe Medienpädogik, angezeigt als Onlinemedien-Trainer, informiert die restlichen Gruppenangehörigen am 2. Juli 2012 über einen Beitrag, der durch „die Zeit-Online“ veröffentlicht wurde und folgende Schlagzeile enthält:

„'''Lehrer und Erzieher sollen für Facebook fit gemacht werden'''“

Sieht man sich diesen Artikel näher an, erkennt man, dass damit das Bestreben gemeint ist, den Umgang mit Medien als festes Element für die Ausbildung von Lehrern und Erziehern zu erheben. Unter diesem Sachverhalt befürwortet die „Enquete-Kommission Internet und Digitale Gesellschaft“, eine vom Bundestag eingesetzte Kommission, ein Paket von Handlungsempfehlungen, welches für die Bildungs- und Forschungspolitik bestimmt ist.
Beinah einstimmig wurde dem Bericht vom 25.06.2012 über die „Vermittlung medienpädagogischer Basiskompetenzen sowie den Umgang mit digitalen Medien“ zugestimmt. Damit wird eine Integration dieses umfassend formulierten Vorhabens in die Ausbildung zweifelsohne für angemessen gehalten.
Ursprünglich war der Einsatz der Enquete-Kommission auf 2 Jahre befristet, doch die aktuellen Ergebnisse haben den Bundestag dazu veranlasst, eine Auftragsverlängerung in die Wege zu leiten, um im nächsten Jahr über Resultate debattieren zu können

'''2. Eigene Meinung:'''

Meiner Meinung nach ist ein sachgerechter technischer Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln heutzutage unabdingbar. Besonders in Bezug auf das Phänomen „Facebook“ gibt es gewissen Aufklärungsbedarf, um eine multiperspektivische Sicht auf das Medienverhalten zu sichern, denn viele dieser Facebook-Rezipienten entspringen Altersstufen, die für Lehrer und Erzieher nicht uninteressant sind.
Deshalb halte ich die Absicht, die Ausbildungen der Lehrer und Erzieher mit medienrelevanten Wissensbeständen zu versehen, für sehr ratsam. Gerade die Nutzungsmotive könnten eventuell Antworten auf brennende Fragen liefern und so das Verständnis zwischen beispielsweise Lehrer und Schüler fördern.

'''3. Weitere Vorstellung eines Projektes (Ergänzend zu Punkt 1):'''

In meiner Recherche bin ich auf einen weiteren Verweis innerhalb der Facebook-Gruppe Medienpädagogik gestoßen, der meiner Einschätzung nach ausgesprochen hilfreich sein kann, die vorganggestellten Diskrepanzen zu minimieren.
Es handelt sich hierbei um den Internetauftritt „Sibylla“. Unter Sibylla wird ein Medium verstanden, welches wichtige Botschaften an den Empfänger bringen soll, kurzum „das Sprachrohr der neuen Medien“.
Besonders die Aufklärung über einen sinnvollen und zielgerichteten Medieneinsatz imponiert mir zunehmend. Hierbei richtet sich die Angebotsvielfalt unter anderem auch an „Lehrende“, die den neuen Medien möglicherweise noch nachhängen und einige Nachhilfestunden gebrauchen könnten.

'''4. Fazit:'''

Die Gesamtheit der gesammelten Kenntnisse lässt mich zu dem Entschluss kommen,  dass die die Errungenschaften im Bereich der Medienpädagogik einen wirklich sachdienlichen Vorteil haben, der meines Erachtens nicht umsonst von medieninteressierten Personen angepriesen wird.
Ich werde wohl weiterhin Mitglied dieser Facebook-Gruppe bleiben, da ich inzwischen den Wert dieser erschaffenen Informations- und Diskussionsplattform zu schätzen weiß und auch zukünftig davon profitieren möchte.

Quellen:
http://www.zeit.de/news/2012-06/25/internet-lehrer-und-erzieher-sollen-fuer-facebook-fit-gemacht-werden-25161409

http://www.sibylla.de/de/home.php
10.07.2012 13:40 Uhr von 93.208.49.212 -
Zeile 1 hinzugefügt:
Harm
Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 11.07.2012 00:55 Uhr