Soziale Arbeit im Internet


Mehrgenerationshäuser als Feld der offenen Jugendarbeit


Definition: "Ein Mehrgenerationshaus “Miteinander leben und wohnen” ist ein offener Ort und bietet Menschen jeden Lebensalters Raum, sich ungezwungen zu begegnen und gegenseitig von den Kompetenzen der anderen zu profitieren. Durch Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen findet ein Austausch von Jung und Alt statt und somit entsteht ein generationsübergreifendes Netzwerk, in das sich jeder und jede mit den persönlichen Fähigkeiten einbringen kann. Hier fühlen sich die Menschen wohl und haben die Möglichkeit gemeinsam ihre Freizeit zu gestalten und es entsteht ein Zusammenhalt unter Menschen jeden Lebensalters." (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 15.08.2008)

Was bieten Mehrgenerationshäuser?

Mehrgenerationshäuser bieten vielfältige Dienstleistungen rund um Haushalt und Familie an, wie zum Beispiel durch Vermittlung von Haushaltshilfen oder Kinderbetreuung, die Familien entlastet. Denn jedes Alter bietet unterschiedliche Kompetenzen, diese werden aufgegriffen und genutzt. Diese Aktion ist ein Teil einer ganzheitlichen und nachhaltigen Familienpolitik, die die individuellen Bedürfnisse der Menschen berücksichtigt.

Welchen Hintergrund haben Mehrgenerationshäuser?

Heute gibt es nicht mehr die Großfamilie mit Kindern, Eltern und Großeltern die selbstverständlich unter einem Dach leben und somit meist nicht jederzeit erreichbar sind. Der demographischen Wandel und die stetig steigenden beruflichen Anforderungen, dass Menschen flexibel und mobil sein müssen, führt dazu, dass sich die vertrauten Familienstrukturen immer mehr auflösen und beschleunigen un Menschen sich auf Hilfe, Halt und Unterstützung eigenen Familie immer weniger verlassen können. Im Gegenzug steigt die Zahl der älteren Menschen, die im Durchschnitt das 75. Lebensalter erreichen. Dies wird in den .Mehrgenerationshäusern. als eine wertvolle Ressource für die Gesellschaft gesehen, weil die älteren Menschen noch so viel an Wissen, Erfahrung, Hilfe, Unterstützung (Kinderbetreuung, Hausaufgabenhilfe) an die Gesellschaft weiter geben können.

Welche Ziele verfolgen Mehrgenerationshäuser?

Mehrgenerationshäuser sollen den Zusammenhalt zwischen den Generationen auch außerhalb der Familie stärken und ein nachbarschaftliches Netzwerk von familiennahen Dienstleistungen aufbauen, in das sich jeder mit seinen Fähigkeiten einbringen kann. Auch werden Erfahrungswissen und Potenziale aller Generationen genutzt, dass durch generationsübergreifenden Austausch mehr für die Gesellschaft und die Region geleistet wird.

Welchen Nutzen haben Mehrgenerationshäuser?

Mehrgenerationenhäuser sollen den Alltag für die Gesellschaft, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bis zum Jobeinstieg, erleichtern. Die Fähigkeiten älterer Menschen sollen durch bürgerschaftliches Engagement genutzt und als selbstverständlich gesehen werden. Davon profitieren alle, auch die Wirtschaft. --> Beispiele für Mehrgenerationenhäuser

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 18.08.2008 11:04 Uhr