Videopraxis


Perspektive

Mit Perspektive ist der Neigungswinkel und die Höhe der Kamera in vertikaler Richtung gegenüber der betrachteten Person oder dem Objekt gemeint.

Je nach Position der Kamera (Höhe und Winkel) ändert sich die subjektive Wahrnehmung des betrachteten Objektes:


Quelle: Sebastian Kirf, FH OOW

Normalperspektive

Es wird in Augenhöhe gefilmt. Diese Perspektive entspricht der normalen Sehweise einer stehenden Person. Selbstverständlich sieht die Normalperspektive eines Kindes anders aus, als die eines Erwachsenen...

|Quelle: Sebastian Kirf, FH OOW

Vogelperspektive / Obersicht

Es wird von einer Position oberhalb der Augenhöhe gefilmt. Je nach Abstand zur Normalperspektive spricht man von Obersicht/Aufsicht (leicht erhöhter Betrachtungsstandpunkt) oder Vogelperspektive (Betrachtungsstandpunkt aus der Luft). Diese Perspektive gewährt in Verbindung mit der Panoramaeinstellung freien Überblick über Handlungsort und Situation. Personen wirken in dieser Einstellung klein und unterlegen.


Quelle: Sebastian Kirf, FH OOW

Froschperspektive / Untersicht

Es wird von einer Position unterhalb der Augenhöhe gefilmt (Untersicht) oder direkt vom Boden aus (Froschperspektive). Dies erzielt den Eindruck von Wucht und Größe; die Person wirkt Erfurcht erregend und machtvoll oder auch bedrohlich.

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 12.12.2007 17:55 Uhr