Videopraxis


Eine Szene für eine abstrakte Idee finden

Welche Szene ist geeignet, um eine abstrakte Idee darzustellen? Das Vorgehen dazu erfordert etwas Kreativität und Recherche.

Die folgende Sequenz (Länge 1:14) stammt aus einem Film über Mobbing (ZDF, 37 Grad, 28 min). Der betroffene Alexander kam, ebenso wie seine Eltern, ausführlich zu Wort und konnte seine Probleme schildern. Nun will der Film aber eine Wendung vollziehen und zeigen, dass und wie das Problem gelöst wurde. Hierfür hat der Regisseur eine Szene ausgewählt, in der Alexander mit seinem Freund Billard spielt. Die Auswahl dieser Szene symbolisiert Normalität, und vor dem Hintergrund des bisherigen Filmverlaufs ist Normalität, die Freundschaft unter Jungen, etwas lang Erwünschtes.

In der Sequenz erzählen die beiden, wie Freundschaft früher nicht möglich war, ihre Freude ist spürbar, dass sich das jetzt verändert hat. Auch hier wurde das Interview in der Billardhalle geführt und mit Bildern der Halle, von Billardkugeln, Gästen und dem Spiel der beiden Jungen, aus unterschiedlichen Positionen gefilmt, unterschnitten. der einleitende Satz fasst die Szene zusammen: "Sich mit Freunden treffen und Billard spielen, das kannte Alexander früher gar nicht."

Hören wir aufmerksam nur den Ton an, der aus Voice Over Kommentaren, einem Satz von Alex, mehreren Sätzen seines Freundes und leise unterlegter Musik besteht, so fällt auf, dass die Aussagen des Freundes aus mehreren unzusammenhängenden Passagen zusammengeschnitten sind. Die Bilder des Billardspielens erfüllen also zwei Funktionen:

Erstens liefern sie optisch interessantes Material, und

zweitens kaschieren sie den Schnitt des Audiomaterials.

Auf der nächsten Seite lesen Sie den transkribierten Kommentar und die O-Töne. Kommentar und O-ton zur Billardszene

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 04.03.2008 23:17 Uhr