Videopraxis


Narration: wie erzählt man eine Geschichte?

Narration, also die verschiedenen Formen, eine Geschichte zu erzählen, hängt eng mit den Möglichkeiten der Filmmontage zusammen, denn die Montage bestimmt über die Zusammenhänge, die der Zuschauer im Film herstellt.

Wichtig ist bei allen narrativen Strukturen zu bedenken, dass der Film ein Medium ist, das im zeitlichen Nacheinander abläuft, also keine vertiefte Betrachtung oder ein Verweilen ermöglicht. Anders als das Medium der Sprache ermöglicht er kein Zurückblättern (wie ein Buch) oder Nachfragen (wie gesprochene Sprache).

Im Film wird also alles, was erzählt wird, in ein zeitliches Nacheinander aufgelöst.

Die chronologische Erzählung

Eine mögliche Form der filmischen Erzählung haben wir im Beitrag über Daniels Weihnachstwunsch schon kennen gelernt: entlang der Chronologie der Ereignisse. Dabei ist es notwendig, die Ereignisse in Sequenzen zu gliedern und diese Sequenzen wiederum in einzelne Einstellungen aufzulösen. Die zentrale Frage ist dabei, welche Sequenzen dargestellt werden und welche weggelassen werden können.

Anhand des Beitrags über Daniel haben wir ebenfalls gesehen, dass es in einem zeitlichen Nacheinander ebenfalls notwendig ist, den Zuschauer Schritt für Schritt mit den Orten und den Akteuren des Geschehens vertraut zu machen.

Der "Establishing Shot" macht als erste Aufnahme mit dem Ort des Geschehens vertraut, im Beitrag von Daniel ist dies die Aufnahme vom in den Bahnhof einfahrenden ICE.

Aus der Sicht des Darstellers erzählen

Die subjektive Kamera zeigt ein Geschehen aus der Sicht der Hauptperson. Der Zuschauer sieht, was der Protagonist sieht.







Die entfesselte Kamera ist eine Steigerung der subjektiven Kamera. Unscharfe und verwackelte Bilder suggerieren den Eindruck, mitten im Geschehen zu sein, in unserem Fall das Opfer eines Mobbing-Angriffs.

Plansequenz (youtube)

''hier noch Rückblende, die Rolle von Interviews, Schuss und Gegenschuss rein etc.... bin mir nicht sicher, wieviel hier rein soll und was man später bei Montage rein soll.''

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 23.04.2008 09:15 Uhr