From Videopraxis

Grundregeln: Bildgestaltung

3. Bildgestaltung: Machen Sie bestmögliche Bilder

Achten Sie auf Ihre einzelnen Einstellungen. Planen und konzipieren Sie jede Einstellung bewusst. Ihr Film ist wie ein Menü: je besser die einzelnen Zutaten, desto besser das Ganze. Ohne interessante Bildausschnitte wird Ihr Film bestenfalls mittelmäßig, auch wenn der Rest stimmt.

  1. Verwenden Sie ein Stativ!
  2. Gestalten Sie den Vordergrund bewußt. Geben Sie Ihren Bildern Tiefe.
  3. Probieren Sie außergewöhnliche Perspektiven. Frosch- oder Vogelperspektive.
  4. Achten Sie auf das Licht. Natürliches Licht von der Seite ist meistens empfehlenswert, weil es das Motiv (z. B. ein Gesicht) am besten modelliert.
  5. Passen Sie bei Bewegungen den richtigen Moment ab.
  6. Wenn Sie Bewegungen filmen, drehen Sie die gleiche Bewegung auch in verschiedenen Richtungen. Beim Schnitt werden Sie entscheiden, welche besser passt.
Retrieved from http://elearn.hawk-hhg.de/wikis/fields/Videopraxis/field.php/Grundregeln/Bildgestaltung
Zuletzt geändert am 13.05.2008 13:09 Uhr