Ökosozialer Ansatz
(in) der Sozialen Arbeit


Der Mensch ist kein isoliertes Wesen. Er lebt in der Umwelt innerhalb verschiedener Systeme, insbesondere einem Haushalt (in seinem Habitat). Der Mensch beeinflusst alle Systeme – ob bewusst oder unbewusst, und wird von allen Systemen beeinflusst und geprägt – merklich oder unmerklich. Eine Beeinflussung findet nicht nur zwischen Person und Systemen statt sondern auch zwischen System und System.

Alles klar? Guckt ruhig auch noch mal im Schaubild nach!

Jeder Mensch hat Probleme, sprich Lebensstress, mit dem er umgehen muss.
Dabei gibt es verschiedene Arten damit umzugehen (Coping).
Stress kann motivierend (positiver Stress) oder hemmend (negativer Stress) wirken.

Wie eine Person Stress bewertet und damit umgeht, ist abhängig von
von den persönlichen Fähigkeiten einer Person,
den Möglichkeiten, die gegeben sind (Rahmenbedingungen) und
der Unterstützung und Hilfe aus dem Habitat.

Easy Peasy – das ist der ökosoziale Ansatz…war doch gar nicht so schwer!

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 23.08.2009 15:57 Uhr