Ökosozialer Ansatz
(in) der Sozialen Arbeit


Fazit

  • Man muss den Menschen immer im Rahmen seiner Systeme sehen.
  • Die Fähigkeit, Systeme zu erkennen und zu analysieren, ist unerlässlich.
  • Ebenso die Fähigkeit, in Systemen und in Netzwerken zu arbeiten.
  • Die Ressourcen des Klienten in Systemen müssen erkannt und aktiviert werden.
  • Es ist wichtig, Systeme kritisch zu betrachten.
  • Soziale Arbeit muss immer wieder darauf hinweisen, dass Umwelt als allumfassendes System wahrgenommen und geschützt werden muss (dem Schutze Bedarf).
  • Der ökosoziale Ansatz passt hundertprozentig in das Paradigma der lebensweltorientierten sozialen Arbeit, deshalb ist der Ansatz brandaktuell!
Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 30.08.2009 09:48 Uhr